Rock Capital Group vermietet das Palais am Lenbachplatz 6 in München an das Champagnerhaus Perrier-Jouët

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat an den bekannten Champagnerhersteller Perrier-Jouët seine Liegenschaft Lenbachplatz 6 in München für zwei Wochen für ein Pop-up Event vermietet.

Vom 19. bis 29. Juli bringen Perrier-Jouët und das internationale Künstlerduo Luftwerk die Natur zurück in den Großstadtdschungel Münchens. Nach den Metropolen Miami und Tokyo verwandelt das Champagnerhaus Perrier-Jouët nun auch die bayerische Metropole in den Urban Jungle „Eden by Perrier-Jouët“. Unter dem Motto „Art of the Wild“ verschmelzen digitale Kunst und wilde Natur, wie das internationale Künstlerduo Luftwerk in ihrer Lichtinstallation eindrucksvoll beweist. Ab dem 23. Juli öffnet Perrier-Jouët im Lenbachplatz 6 in München die einzigartige Pop-Up Champagner Bar „Eden by Perrier-Jouët“ die Tore für alle Münchner. Seit seiner Gründung im Jahr 1811 gehört Perrier-Jouët zu den bedeutendsten und unverwechselbarsten Champagnerhäusern Frankreichs und ist bekannt für seine eleganten floralen Cuvées, die den einzigartigen Charakter der Chardonnay-Traube offenbaren.

Das denkmalgeschütze Gebäude am Lenbachplatz 6 wurde von dem bekannten Architekten Emanuel von Seidl in den Jahren 1904-05 erbaut. Ursprünglich Sitz der Aachener und Münchener Versicherung war es dann für Jahrzehnte Sitz der traditionsreichen Süd-Chemie AG, die Anfang 2011 von der Schweizer Clariant AG übernommen worden war und zuletzt als Hauptverwaltung der Clariant-Geschäftseinheiten Catalysts und Functional Minerals sowie einiger Serviceeinheiten fungierte. Das Gebäude am Lenbachplatz 6 verfügt über insgesamt ca. 3.000 qm Büro-, Laden- und Lagerflächen die in der nächsten Zeit modernisiert und wieder vermietet werden sollen.

„Es freut uns sehr, dass wir Perrier-Jouët für unsere Liegenschaft Lenbachplatz 6 in München als Mieter gewinnen konnten. Das Team von Perrier-Jouët hat hier in kürzester Zeit das Anwesen beeindruckend verwandelt und ich kann jedem nur empfehlen die Champagner Bar 'Eden by Perrier-Jouët' zu besuchen“ so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Nach der Modernisierung des Gebäudes bzw. der Flächen können wir hier zukünftig Mietern einzigartige und hochwertige Büro- und Ladenflächen in bester Innenstadtlage von München anbieten. Wir sind bereits jetzt mit diversen Mietinteressenten in intensiven Gesprächen.“

Die Rock Capital Group ist eines der führenden deutschen Projektentwicklungsunternehmen im Bereich Wohn- und Gewerbebau, dass von den Geschäftsführern Peter G. Neumann und Christian Lealahabumrung gegründet wurde. Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 830.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Wohn-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 5.700 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 5,8 Milliarden Euro im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group vermietet ca. 17.000 qm Fläche an die Landeshauptstadt München in den Hofmann Höfen in München-Obersendling

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat ca. 17.000 qm Fläche an die Landeshauptstadt München in seiner Liegenschaft Hofmann Höfe in München-Obersendling vermietet.

Bei der Liegenschaft Hofmann Höfe handelt es sich um ein ca. 100.000 qm großes Areal im Münchner Süden, dass ursprünglich Teil der ehemaligen Siemensflächen in München-Obersendling war. Das Areal verfügt derzeit über Bürogebäude mit ca. 75.000 qm Büro-, Gastronomie- und Lagerflächen sowie über 1.000 Stellplätzen. Außerdem verfügt das Grundstück aktuell über gewerbliches Baurecht von ca. 155.000 qm und ermöglicht somit noch umfangreiche weitere Bebauungs- und Nachverdichtungsflächen.

„Es freut uns sehr, dass wir die Landeshauptstadt München für unseren Bürocampus Hofmann Höfe in München-Obersendling als Mieter gewinnen konnten.“ so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Mit einem aktuell zu vermietenden Flächenangebot von bis zu ca. 155.000 qm Büroflächen und Mieten ab ca. 6,50 €/qm können wir ein breites Angebotsspektrum für weitere Büro- und Gewerbenutzer in den Hofmann Höfen in München-Obersendling abdecken.“

Die Rock Capital Group ist eines der führenden deutschen Projektentwicklungsunternehmen im Bereich Wohn- und Gewerbebau, dass von den Geschäftsführern Peter G. Neumann und Christian Lealahabumrung gegründet wurde. Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 830.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Wohn-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 5.700 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 5,8 Milliarden Euro im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group erwirbt Einkaufszentrum IAZ in Unterschleißheim von ca. 180 Eigentümern

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald konnte in einem sehr aufwendigen 3 jährigem Prozess jetzt den Ankauf aller WEG-Anteile an dem Einkaufszentrum IAZ in Unterschleißheim abschließen.

Bei dem Einkaufszentrum IAZ handelt es sich um ein ca. 9.000 qm großes Grundstück direkt am Rathausplatz und der S-Bahn-Station von Unterschleißheim auf dem sich umfangreiche Läden, Gastronomie, Büros, Praxen und Wohnungen mit ca. 10.000 qm Flächen im Zentrum von Unterschleißheim befinden. Das Einkaufszentrum wurde im Jahre 1984 erstellt und besteht aus 65 WEG-Einheiten die auf insgesamt ca. 180 Eigentümer verteilt waren und sich zwischenzeitlich in einem nichtmehr zeitgemäßen Zustand befinden.

Nach dem vollständigen Ankauf ist jetzt die zügige Neuplanung des Areals gemeinsam mit der Unterschleißheimer Gemeinde mit Einbezug des benachbarten Postareals sowie des Rathauses vorgesehen. Es soll ein neues Stadtzentrum am Rathausplatz mit umfangreichem Einzelhandel wie Vollsortimenter, Drogeriemarkt, Biomarkt, Gastronomie, Cafes, Discounter und vielen regionalen privaten Einzelhändlern sowie auch notwendigen Büros, Praxen, Wohnungen und einem Gesundheitszentrum entstehen und den Rathausplatz und das Zentrum von Unterschleißheim wieder mit Leben, Einkauf, Unterhaltung und Begegnung für die Unterschleißheimer Bürger erfüllen.

„Wir sind sehr erleichtert, dass wir jetzt nach 3-jährigem Ankaufsmarathon die letzte Einheit im IAZ in Unterschleißheim beurkunden und nun 100% der Anteile erwerben konnten. Es war ein extrem schwieriges Unterfangen von 180 Eigentümern in unzähligen Verhandlungen und Ankäufen insgesamt 65 Einzeleinheiten zu erwerben. Es kamen immer wieder Momente wo wir kurz davor waren diese Herausforderung aufzugeben,“ so Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group.

Herr Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Jetzt kommt eigentlich erst die richtige Arbeit für uns, die Neuplanung des neuen Stadtzentrums gemeinsam mit der Gemeinde und dem benachbarten Postgelände. Insofern liegt jetzt noch ordentliche Arbeit vor uns aber ein ganz wichtiger Schritt für dieses Projekt konnte jetzt endlich nach 3 Jahren abgeschlossen werden. Wir sind dem Bürgermeister Christoph Böck (SPD) und dem zweiten Bürgermeister Stefan Krimmer (CSU) für Ihre Unterstützung in diesem schwierigen Prozess sehr dankbar und freuen uns auf eine gemeinsame zügige Entwicklung und Realisierung des neuen Stadtzentrums für Unterschleißheim.“

Die Rock Capital Group ist eines der führenden deutschen Projektentwicklungsunternehmen im Bereich Wohn- und Gewerbebau, dass von den Geschäftsführern Peter G. Neumann und Christian Lealahabumrung gegründet wurde. Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 800.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Wohn-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 5.500 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 5,5 Milliarden Euro im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group vermietet circa 2.000 qm Bürofläche an FlixBus in den Hofmann Höfen in München

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat ca. 2.000 qm Bürofläche an die FlixMobility GmbH (FlixBus) in seiner Liegenschaft Hofmann Höfe in München-Obersendling vermietet. FlixMobility ist ein Mobilitätsanbieter der 2013 als Startup von 3 jungen Unternehmern in München gegründet wurde, die unter der Marke FlixBus europaweit Fernbusverbindungen anbieten und aktuell aus einem internationalen Team aus über 1.000 Mitarbeitern an Standorten in München, Berlin, Paris, Mailand, Zagreb, Stockholm, Amsterdam, Aarhus, Prag, Budapest, Los Angeles, Bukarest, Madrid und Warschau bestehen.

Bei der Liegenschaft Hofmann Höfe handelt es sich um ein ca. 100.000 qm großes Areal im Münchner Süden, dass ursprünglich Teil der ehemaligen Siemensflächen in München-Obersendling war. Das Areal verfügt derzeit über Bürogebäude mit ca. 75.000 qm Büro-, Gastronomie- und Lagerflächen sowie über 1.000 Stellplätzen. Das Grundstück verfügt aktuell außerdem über gewerbliches Baurecht von ca. 155.000 qm und ermöglicht somit noch umfangreiche weitere Bebauungs- und Nachverdichtungsflächen. In der Nachbarschaft der Hofmann Höfe ist mit der Südseite ein vollständiges neues Wohnviertel entstanden. Als direkter Nachbar der Hofmann Höfe entwickelt die Isaria Wohnbau AG seit 2011 das 76 Meter hohe Wohnhochhaus South One.

„Es freut uns sehr, dass wir mit der FlixMobility GmbH ein namhaftes und stark expandierendes Münchner Unternehmen für unseren Bürocampus Hofmann Höfe in München-Obersendling als Mieter gewinnen konnten.“ so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Mit einem aktuell zu vermietenden Flächenangebot von bis zu ca. 75.000 qm Büroflächen sowie weiteren möglichen Nachverdichtungsflächen von ca. 80.000 qm und Mieten bereits ab 6,50 €/qm können wir ein breites Angebotsspektrum für weitere Büro- und Gewerbenutzer in den Hofmann Höfen abdecken.“

Die Rock Capital Group wurde bei der Vermietung von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner juristisch beraten. Das international tätige Immobilienberatungsunternehmen Savills mit Ihrer Niederlassung in München betreute den Mieter FlixMobility GmbH bei der Anmietung.

Die Rock Capital Group ist eines der führenden deutschen Projektentwicklungsunternehmen im Bereich Wohn- und Gewerbebau, dass von den Geschäftsführern Peter G. Neumann und Christian Lealahabumrung gegründet wurde. Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 750.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Wohn-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 5.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 5,0 Milliarden Euro im Raum München und Frankfurt.

WHS erwirbt Grundstück in Bad Homburg von Rock Capital

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau (WHS) erwarb im Rahmen eines Asset-Deals ein Grundstück in Bad Homburg v. d. H. von der Rock Capital Group. Für das rund 44.000 qm große Grundstück in attraktiver Lage am Fuße des Taunus besteht bereits ein Bebauungsplan mit einem Baurechtspotenzial von rund 50.000 qm Geschossfläche. Das Projektvolumen der geplanten Neubauten wird sich auf über 200 Millionen Euro belaufen.

Der Expansionskurs der Wüstenrot Haus- und Städtebau geht weiter: Mit dem Grundstückskauf in Bad Homburg investiert das Unternehmen erneut in die nachgefragte Assetklasse Wohnimmobilien. „Wir freuen uns, an einem so lebenswerten Standort innerhalb der Rhein-Main-Region aktiv zu werden und attraktiven neuen Wohnraum zu schaffen“, sagt Alexander Heinzmann, Geschäftsführer der WHS. „Unserem Expansionskurs folgend beabsichtigen wir auch weiter an den TOP 7 Standorten in Deutschland und deren Regionen kräftig zu investieren.“

Auf Basis des von der Stadt Bad Homburg v. d. H. und dem Verkäufer Rock Capital Group entwickelten Bebauungsplans wird die WHS hier rund 500 moderne Wohneinheiten realisieren. „Wir werden nun zügig in die Planung und Vorbereitung einsteigen, damit so bald wie möglich die Bauarbeiten für dieses derzeit einmalige Bauvorhaben im Frankfurter Raum beginnen kann“, erklärt Marcus Ziemer, ebenfalls Geschäftsführer der WHS.

Zufriedenheit über den Deal wurde auch auf Verkäuferseite geäußert. „Wir haben uns von diesem Grundstück schweren Herzens getrennt, da wir zuletzt sehr umfangreiche Projekte akquiriert haben und unsere Kapazitäten hierauf konzentrieren. Wir freuen uns aber, mit der WHS einen soliden Partner gefunden zu haben, bei dem wir sicher sind, dass er die weitere Abstimmung mit der Stadt Bad Homburg positiv umsetzen wird“, sagt Peter G. Neumann, Geschäftsführer der Rock Capital Group. Christian Lealahabumrung, ebenfalls Geschäftsführer Rock Capital Group, fügt hinzu: „Wir hatten Oberbürgermeister Alexander Hetjes zugesagt, darauf zu achten, einen soliden und seriösen Käufer auszuwählen. Wir sind sicher, dass die WHS dem entspricht und hier ein tolles Wohnquartier realisieren wird. Wir wünschen ihr dabei viel Erfolg.“

Mit der Vermarktung des Grundstückes war das internationale Immobilienberatungsunternehmen CBRE beauftragt. Bei der Vertragsabwicklung wurde die WHS von Arnecke Sibeth Rechtsanwälte Steuerberater, Rock Capital von Wagensonner Rechtsanwälte beraten.

Rock Capital Group akquiriert in 2017 ein Projektinvestitionsvolumen von ca. 2 Milliarden Euro

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat in 2017 ein Projektinvestitionsvolumen von ca. 2 Milliarden Euro akquiriert. Damit ist das Entwicklungsvolumen der Rock Capital Group auf zwischenzeitlich insgesamt rund 5 Milliarden Euro angestiegen.

In 2017 konnten für über 450 Millionen Euro Grundstücke sowie Bestandsimmobilien in München und Frankfurt sowie in den Umlandgemeinden von München zur Entwicklung erworben werden. Schwerpunkt der Investitionen lag in den Bereichen Wohnen, Büro, Einzelhandel, Hotel und Stadtquartiere. Mit den in 2017 erworbenen Akquisitionen von ca. 245.000 qm umfasst die unter Entwicklung stehende Fläche jetzt insgesamt rund 750.000 qm oberirdische Geschossfläche. Die größte Anzahl an Ankäufen in 2017 konnte erneut im Bereich Wohnen getätigt werden. Insgesamt wurden Liegenschaften für die künftige Entwicklung von ca. 2.700 Wohneinheiten erworben. Im Bereich der Vermietung konnten für rund 45.000 qm Mietverträge abgeschlossen werden. Geplante Desinvestitionen konnten erfolgreich platziert werden.

„Obwohl wir in 2017 eigentlich etwas zurückhaltender im Ankauf agieren wollten, war das Jahr dann am Ende doch unser erfolgreichstes im Bereich der Ankäufe. Alleine in den zwei Wochen vor Weihnachten konnten wir noch 5 Transaktionen in Höhe von ca. 200 Mio. Euro erfolgreich abschließen. Dies war nur möglich da wir eine top eingespielte Mannschaft im Unternehmen haben, die extrem schnell und effizient auch unter höchstem zeitlichem Druck agiert. Hier muss ein absolutes Lob an alle Mitarbeiter unseres Unternehmens ausgesprochen werden. Wir freuen uns deshalb besonders auf ein spannendes 2018 mit all den neuen Projekten.“ so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group.

Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „In 2017 konnten wir ganz besondere Highlightprojekte wie z.B. die „Hofmann Höfe“ in München-Obersendling, das „One Rock“ im Werksviertel in München, das „Edge“ in Frankfurt oder das „Ratzinger Quartier“ in München-Obersendling für uns akquirieren und gehörten sicherlich wiederholt zu einem der aktivsten und größten Investoren am Münchner Markt. Auch in 2018 wollen wir weiterhin zukaufen und planen ca. 500 Mio. Euro in Ankäufe zu investieren, was bei dem engen Markt und dem hohen Wettbewerb sicherlich eine sehr große Herausforderung wird. Deswegen planen wir auch uns in der Akquisition personell noch weiter zu verstärken. Neben dem qualitativen hochwertigen Immobilienbestandsaufbau wird die Projektentwicklung bei uns weiterhin im primären Fokus stehen.“

Herr David Christmann, Geschäftsführer Rock Capital Investment GmbH erläutert, „Im letzten Jahr hatten wir einen primären Fokus der Entwicklung und Realisierung unserer Projekte gewidmet und konnten auch hier viele Erfolge insbesondere in der Baurechtschaffung erzielen. Bei Projekten wie u.a. den „Gmunder Höfen“ in München-Obersendling, dem „Campus One“ in Aschheim-Dornach, dem „Skygate“ in Hallbergmoos oder dem Stadtquartier „Lena“ in München am Waldfriedhof kann in 2018 mit der baulichen Realisation begonnen werden. Unser vorgegebenes Ziel jährlich mindestens 1.000 Wohneinheiten zu entwickeln bzw. realisieren, konnte auch 2017 wieder übertroffen werden. Auch wurde die Projektentwicklung, Technik und Property personell weiter stark ausgebaut und wird zukünftig noch weiter wachsen.“

Herr Stefan Rieger, Geschäftsführer Rock Capital Investment GmbH erläutert ergänzend, „Durch diverse Bestandsdesinvestitionen sowie Optimierungen und Erfolge in den Vermietungsleistungen unserer Bestände konnten wir unsere hohe Liquidität weiter stärken um auch in 2018 für Ankäufe und Entwicklungen noch finanzstärker aufgestellt zu sein. Dank unseren professionellen Transaktionsteams konnten wir uns insbesondere bei vielen Bieterverfahren durch Schnelligkeit, Effizienz und Finanzstärke trotz dem sehr kompetitiven Marktumfeldes wiederholt durchsetzen. Bei allen Bieterverfahren in den letzten Jahren wo uns eine Exklusivität gewährt wurde, haben wir am Ende auch erfolgreich abgeschlossen. Verkäufer konnten bei uns somit immer auf einen verlässlichen, diskreten und sicheren Partner vertrauen.“

Rock Capital Group erwirbt Wohnhochhausprojekt ONE ROCK im Werksviertel

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat in einem strukturierten Bieterverfahren das Wohnhochhausprojekt ONE ROCK im Werksviertel in München mit 23.000 qm Wohnbaurecht von der Deutschen Telekom erworben. Das ONE ROCK befindet sich inmitten der derzeit größten innerstädtischen Entwicklungsmaßnahme Münchens, im Werksviertel.

Auf dem ehemaligen Gewerbe- und Industrieareal entsteht auf einer Gesamtfläche von ca. 40 ha ein neues, eigenständiges Quartier mit einer attraktiven Mischnutzung von Büros, Einzelhandel, Gastronomie- / Freizeitnutzung, Kultur, Wohnen, Erholung und großzügigen Grünflächen. Mittelpunkt des neuen Quartiers wird zum einen der zentrale Platz inmitten der Geschäfts-, Verwaltungs-, Gewerbe- und der kulturell genutzten Gebäude sein, zum anderen der neue Zentralpark mit zirka 1,3 Hektar Größe. Die Ansiedlung des neuen Münchner Konzerthauses, dessen Design in einem Architekturwettbewerb ausgelobt wird, bringt zudem eine weitere kulturelle Nutzung ins Viertel. Das erworbene Areal, dass direkt am Zentralpark und gegenüber dem zukünftigen Konzerthaus liegt kann mit einem 20-geschossigen Wohnturm sowie einem siebengeschossigen Längsriegel entlang des direkt angrenzenden Zentralparks neu bebaut werden, in bester Lage des Werksviertels. Die Planungen entstammen der Feder von Steidle Architekten, München. In seiner Sitzung vom 20. September 2017 hat der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung der Stadt München jetzt den Satzungsbeschluss für das Gebiet beschlossen. Das ONE ROCK wird somit das höchste Wohnhochhaus im Zentrum von München werden und ein einmaliges Landmark im Stadtbild.

„Es freut uns wahnsinnig, dass wir den Zuschlag für dieses einzigartige Projekt in München erhalten haben und uns in dem international angelegten Bieterverfahren durchsetzen konnten. Neben den kürzlich erworbenen Hofmann Höfe in München-Obersendling konnten wir uns somit ein weiteres Highlightprojekt in der Stadt München sichern. Das ONE ROCK ist sicherlich das spannenste Wohnprojekt, dass in den letzten Jahren auf den Münchner Markt gekommen ist. Mit seinem 20-geschossigen Wohnturm in zentralster Lage wird dies das absolute Highlightwohnprojekt in der Stadt München werden. Damit ist für uns ein absoluter Traum wahr geworden, so ein Projekt in München realisieren zu dürfen.“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Wir wollen hier nicht nur eins der architektonisch attraktivsten Wohnprojekte in einem der spannensten innerstädtischen Entwicklungsmaßnahmen realisieren sondern wir haben uns auch den Anspruch gestellt eins der innovativsten Wohngebäude Münchens zu realisieren. Aus diesem Grund soll dieses Projekt auch langfristig in den Eigenbestand eingebracht werden und zu 100% Mietwohnungen entstehen.“

Die CORPUS SIREO vertrat den Grundstückseigentümer Deutsche Telekom AG für die Entwicklung und den Verkauf und hatte das international tätige Immobilienberatungsunternehmen JLL mit der Durchführung des strukturierten Bieterverfahrens und den Transaktionsprozess beauftragt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Rock Capital Group ist eines der führenden deutschen Projektentwicklungsunternehmen im Bereich Wohn- und Gewerbebau, dass von den Geschäftsführern Peter G. Neumann und Christian Lealahabumrung gegründet wurde. Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 650.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 4.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 4,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group vermietet ca. 900 qm Bürofläche an die Vestel Gruppe

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat ca. 900 qm Bürofläche an die türkische Vestel Gruppe in seiner Liegenschaft Skygate-München in der Zeppelinstraße 1-3 in München-Hallbergmoos im Munich Airport Business Park vermietet.

Die Vestel Gruppe ist ein türkischer Konzern mit Schwerpunkt in der Produktion von Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräten, Mobiltechnologie und LED-Beleuchtung. Aktuelle Marken von Vestel sind u.a. Telefunken, Graetz, Techwood, Finlux, Luxor und Vestfrost. Die Vestel Gruppe ist seit über 17 Jahren das führende Exportunternehmen der Türkei. Im Skygate-München in Hallbergmoos eröffnet die Vestel Gruppe nun Ihre deutsche Niederlassung.

Der Bürocampus Skygate-München aus dem Jahr 2002 liegt im Norden von München in zentraler Lage innerhalb des Munich Airport Business Parks in München-Hallbergmoos in nächster Nähe des Flughafen Münchens. Die Liegenschaft umfasst ca. 40.000 qm Büro- und Lagerflächen sowie ca. 1.000 Stellplätze auf einem Grundstück von ca. 35.000 qm. Namhafte Mieter im Skygate-München sind u.a. Lufthansa, Air France - KLM, Avon Cosmetics, FireEye, Bentley Motors, Trend Mirco sowie das Beratungsunternehmen McKinsey & Company. Es stehen derzeit noch ca. 21.000 qm der Flächen zur Vermietung zur Verfügung die kurzfristig vermarktet werden sollen wobei für ca. 9.000 qm der Flächen kurzfristig zwei weitere Mietabschlüsse bevorstehen.

„Es freut uns sehr, dass wir mit der Vestel Gruppe ein weiteres namhaftes internationales Unternehmen für unseren Bürocampus Skygate-München in München-Hallbergmoos als langfristigen Mieter gewinnen konnten. Unsere umfangreichen Neupositionierungsmaßnahmen sowie der besondere Einsatz unseres Vermietungs- und Asset Management Teams hat uns erneut mit weiteren Vermietungserfolgen für das Skygate-München belohnt.“ so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Aktuell laufen viele intensive Verhandlungen mit diversen Mietinteressenten und wir gehen davon aus, dass wir in den nächsten Wochen weitere ca. 9.000 qm an Mietflächen abschließen werden. Die Mietnachfrage für das Skygate-München in Hallbergmoos ist in den letzten Wochen und Monaten extrem angestiegen.“

Das Immobilienberatungsunternehmen Ritter Immobilien Management vermittelte und betreute den Mieter.

Die Rock Capital Group ist eines der führenden deutschen Projektentwicklungsunternehmen im Bereich Wohn- und Gewerbebau, dass von den Geschäftsführern Peter G. Neumann und Christian Lealahabumrung gegründet wurde. Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 650.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 4.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 4,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group plant Verkauf der Wohnentwicklung Lenne Quartier

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat sich entschieden seine Wohnentwicklung Lenne Quartier in bester Lage von Bad Homburg zu verkaufen und nicht mehr selber baulich zu realisieren. Mit der exklusiven Vermarktung des Grundstückes wurde das internationale Immobilienberatungsunternehmen CBRE beauftragt.

Bei dem Wohnprojekt Lenne Quartier handelt es sich um ein ca. 5 Hektar großes Areal in bester Lage von Bad Homburg in der Du-Pont-Straße 1. Gemäß dem neu verabschiedeten Bebauungsplan können auf dem lebendigen und vielfältigen Quartier ca. 500 Wohnungen, Reihenhäuser und Townhäuser für junge Leute, Studenten und Familien wie auch barrierefreie Wohnungen für Senioren entstehen. Das offene, mit Grünflächen durchzogene Grundstück bietet die Möglichkeit, einen einzigartigen Quartiers-Charakter zu erzeugen.

„Nachdem sich leider die baurechtliche Entwicklung des Areals in der Stadt Bad Homburg länger hingezogen hat als ursprünglich geplant und wir zwischenzeitlich umfangreiche Projekte im Raum München und Frankfurt mit über 650.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen sowie über 4.000 Wohneinheiten akquiriert haben, die sich in der Entwicklung und Realisierung befinden, erlauben es unsere aktuellen personellen Kapazitäten nicht das Lenne Quartier in Bad Homburg mit über 500 Wohneinheiten jetzt kurzfristig zu starten. Auf Wunsch des Oberbürgermeisters Herrn Alexander Hetjes von der CDU, der Stadträte sowie der Stadtverwaltung von Bad Homburg, das Projekt möglichst kurzfristig zu starten und zu realisieren um den dringend benötigten Wohnbedarf in Bad Homburg zu decken, haben wir uns entschieden das Projekt Lenne Quartier an einen Bauträger bzw. Investor zu verkaufen um der schnellen Realisation der Wohnflächen nicht entgegenzustehen.“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group.

Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Wir sind dem Oberbürgermeister Herrn Hetjes und der Stadtverwaltung zu großen Dank verpflichtet für den hohen Einsatz und die gute Zusammenarbeit in der Entwicklung des Lenne Quartiers. Natürlich sind wir etwas traurig, dass wir nun nach der langen und intensiven Entwicklung mit umfangreichem Einsatz und Arbeit aller Beteiligten die bauliche Realisation jetzt nicht mehr selber durchführen werden. Aber wir sind uns sehr sicher, dass auch der zukünftige Käufer hier eins der attraktivsten und schönsten Wohnprojekte in Bad Homburg und im Raum Frankfurt realisieren wird. Bei der Auswahl des Käufers werden wir entsprechende Sorge treffen.“

Herr Konstantin Lüttger, Managing Director und Head of Residential Investment CBRE fügt desweiteren hinzu, „Bei dem Lenne Quartier in Bad Homburg handelt es sich aktuell sicherlich um eins der attraktivsten Wohnbaugrundstücke im Raum Frankfurt. Ein absolutes Traumgrundstück in bester Lage von Bad Homburg mit bester Infrastrukur. Fußläufig besteht u.a. ein U-Bahnanschluss sowie die tägliche Nahversorgung. Es grenzen eine Schule, Kindergarten sowie Hochschule an. Es ist perfekt eingebettet in den Naturpark Taunus und grenzt direkt an die pulsierende Finanzmetropole Frankfurt am Main. Eine absolute Rarität im Raum Frankfurt.“

Die Rock Capital Group ist eines der führenden deutschen Projektentwicklungsunternehmen im Bereich Wohn- und Gewerbebau, dass von den Geschäftsführern Peter G. Neumann und Christian Lealahabumrung gegründet wurde. Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 650.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 4.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 4,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group vermietet ca. 1.000 qm Bürofläche an FireEye

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat ca. 1.000 qm Bürofläche an das amerikanische Unternehmen FireEye in seiner Liegenschaft Skygate-München in der Zeppelinstraße 1-3 in München-Hallbergmoos im Munich Airport Business Park vermietet.

FireEye ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in Milpitas, Kalifornien - USA, dass Intelligence-basierte Cybersicherheitslösungen anbietet. Nun eröffnet das Unternehmen in Hallbergmoos bei München sein weltweit erstes Security Operations Center (SOC) in Deutschland. FireEye hat mehr als 5.300 Kunden in 67 Ländern, darunter mehr als 825 Unternehmen der Forbes Global 2000.

Der Bürocampus Skygate-München aus dem Jahr 2002 liegt im Norden von München in zentraler Lage innerhalb des Munich Airport Business Parks in München-Hallbergmoos in nächster Nähe des Flughafen Münchens. Die Liegenschaft umfasst ca. 40.000 qm Büro- und Lagerflächen sowie ca. 1.000 Stellplätze auf einem Grundstück von ca. 35.000 qm. Namhafte Mieter im Skygate-München sind u.a. Lufthansa, Air France - KLM, Avon Cosmetics, Bentley Motors, Trend Mirco sowie das Beratungsunternehmen McKinsey & Company. Es stehen derzeit noch ca. 22.000 qm der Flächen zur Vermietung zur Verfügung die kurzfristig vermarktet werden sollen wobei für ca. 10.000 qm der Flächen kurzfristige Abschlüsse bevorstehen.

„Es freut uns sehr, dass wir mit FireEye ein weiteres namhaftes internationales Unternehmen für unseren Bürocampus Skygate-München in München-Hallbergmoos als langfristigen Mieter gewinnen konnten. Das hochattraktive und moderne Gebäude in bester Lage des Munich Airport Business Park sowie unsere umfangreichen Neupositionierungsmaßnahmen bestätigen die sehr guten Vermietungserfolge und unser Investment in den Standort“ so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Wir sind mit diversen Mietinteressenten in sehr intensiven Verhandlungen und gehen davon aus, dass wir in den nächsten Monaten weitere ca. 10.000 qm an Mietflächen abschließen und unser Ziel der Vollvermietung im geplanten Zeitrahmen erreichen werden.“

Das international tätige Immobilienberatungsunternehmen Knight Frank mit Niederlassung in München vermittelte und betreute den Mieter.

Die Rock Capital Group ist eines der führenden deutschen Projektentwicklungsunternehmen im Bereich Wohn- und Gewerbebau, dass von den Geschäftsführern Peter G. Neumann und Christian Lealahabumrung gegründet wurde. Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 650.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 4.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 4,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group erwirbt Hofmann Höfe in München mit 155.000 qm Baurecht

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat in einem strukturierten Bieterverfahren das Areal Hofmann Höfe in München-Obersendling von der Patrizia erworben. Bei den Hofmann Höfen handelt es sich um ein ca. 100.000 qm großes Areal im Münchner Süden, dass ursprünglich Teil der ehemaligen Siemensflächen in München-Obersendling war.

Das Areal verfügt derzeit über Bürogebäude mit ca. 75.000 qm Büro-, Gastronomie- und Lagerflächen sowie über 1.000 Stellplätzen. Die Gebäudeflächen sind aktuell zu ca. 60% vermietet, u.a. an die BIM - Bundesanstalt für Immobilien sowie an die Stadt München. Das Grundstück verfügt aufgrund des derzeit rechtsgültigen Bebauungsplans über ein MK-Baurecht von ca. 155.000 qm Fläche und hat somit noch umfangreiche weitere Bebauungs- und Nachverdichtungsflächen. Aktuell findet ein Planungsverfahren hinsichtlich der Umwandlung des Areals in Wohnflächen statt. Die zukünftige Gesamtinvestition der Quartiersentwicklung wird auf über € 1 Mrd. geschätzt. Die Hofmann Höfe sind somit eins der größten privaten Entwicklungsmaßnahmen im Münchner Stadtgebiet.

„Es freut uns sehr, dass wir den Zuschlag für die Hofmann Höfe in München erhalten haben und somit die weitere Entwicklung dieses einzigartigen Quartiers in Münchner Händen bleibt. Nachdem wir in unmittelbarer Nachbarschaft bereits über umfangreiche Liegenschaften mit über 200.000 qm Bestands- und Baurechtsflächen verfügen und den Standort natürlich sehr gut kennen, hat es uns natürlich besonders gefreut hier zum Zug zu kommen auch wenn es sich natürlich um ein umfangreiches Kaufpreisvolumen handelt. Mit diesem Erwerb können wir einen weiteren Beitrag zur Entwicklung des Standortes in München-Obersendling leisten und die in München dringend benötigten Wohn- und Gewerbeflächen schaffen“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Trotz unseren expansiven Akquisitionen in den letzten Jahren zählen die Hofmann Höfe jetzt sicherlich zu einem unserer Highlightprojekten und werden mit seiner Größe sicherlich ein sehr spannendes Projekt für uns werden. Mit dieser Akquisition haben wir unser vorgegebenes Ziel jährlich mindestens 1.000 Wohneinheiten zu entwickeln bzw. zu realisieren weit übertroffen, da wir zwischenzeitlich über 4.000 Wohneinheiten im Raum München und Frankfurt in der Entwicklung haben.“

Die Rock Capital Group wurde bei der Transaktion von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner juristisch beraten. Das international tätige Immobilienberatungsunternehmen CBRE betreute für den Verkäufer das strukturierte Bieterverfahren und den Transaktionsprozess. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Rock Capital Group ist eines der führenden deutschen Projektentwicklungsunternehmen im Bereich Wohn- und Gewerbebau, dass von den Geschäftsführern Peter G. Neumann und Christian Lealahabumrung gegründet wurde. Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 650.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 4.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 4,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group plant Verkauf des Oskar 33 in bester Innenstadtlage von München

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat sich entschieden, das Büro- und Geschäftshaus Oskar 33 am Oskar-von-Miller-Ring 33 in bester Innenstadtlage von München zu verkaufen. Mit der exklusiven Vermarktung wurde das internationale Beratungsunternehmen JLL - Jones Lang LaSalle in München beauftragt.

Das am Oskar-von-Miller-Ring 33 gelegene Gebäude mit Ausrichtung zum Altstadtring wurde im Jahr 1958 erbaut und verfügt über insgesamt ca. 2.345 qm Büro-, Laden- und Lagerfläche. Das Oskar 33 befindet sich inmitten der Münchner Innenstadt, angrenzend an das Museums- und Univiertel und in direkter Nachbarschaft von renommierten Unternehmen wie Siemens, der Bayern LB und Munich RE - MEAG, mit Ihren Hauptsitzen.

„Nachdem wir in den letzten Wochen und Monaten die Möglichkeit hatten einzigartige Entwicklungsgrundstücke in München und Frankfurt für über 1.700 Wohneinheiten in besten Lagen zu erwerben und sich somit unser zukünftiges Projektvolumen im Bereich Wohnen weiter umfangreich erhöht hat, haben wir entschieden uns zukünftig von ein paar ausgewählten Bestandsobjekten zu trennen, um sich verstärkt auf die Schaffung von neuen Wohn-, Einzelhandel- und Gewerbefläche im Raum München und Frankfurt zu konzentrieren. Das Oskar 33 in München ist eins dieser Objekte von dem wir uns trennen werden.“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Bei dem Oskar 33 handelt es sich um ein einzigartiges Objekt in bester Innenstadtlage von München. Immobilienraritäten wie dieses kommen nur ganz selten auf den Markt und der vorgesehene Verkauf ist für uns auch eine absolute Ausnahme. Auch wenn wir uns nur ungern trennen, freuen wir uns aber parallel auf die umfangreichen neuen und spannenden Projekte, die uns die nächsten Jahre beschäftigen werden.“

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 650.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 4.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 4,5 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

David Christmann und Stephan Rothenburg verstärken Rock Capital Group

Zum 1. Juni 2017 hat David Christmann, 52, die Geschäftsführung bei der Rock Capital Investment GmbH in Grünwald übernommen. Seine Einstellung trägt dem kontinuierlichen Ausbau des Bereichs Projektentwicklung und Revitalisierung von ganzen Quartieren innerhalb der Rock Capital Group Rechnung.

Vor seinem Eintritt bei Rock Capital war Christmann insgesamt 9 Jahre Regionalleiter Süd bei der PATRIZIA Deutschland GmbH und zeichnete dort für die Projektentwicklung und das Baumanagement verantwortlich. Zuvor war Christmann als Leiter Projektentwicklung für die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG tätig und verantwortete dort u.a. die städtebauliche Entwicklung der zentralen Bahnflächen München sowie das Europaviertel Frankfurt.

Zum 1. April hatte bereits Stephan Rothenburg, 41, die Leitung für den Bereich Projektentwicklung bei der Rock Capital Group übernommen.

Vor seinem Eintritt bei Rock Capital war Rothenburg insgesamt 4 Jahre als Senior Projekt Manager bei der PATRIZIA Deutschland GmbH tätig und zeichnete dort u.a. für das Entwicklungsvorhaben Hofmann Höfe, München verantwortlich. Zuvor war Rothenburg als Leiter Projektentwicklung Nordbayern für die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG tätig und verantwortete dort u.a. die städtebaulichen Entwicklungen Dörnberg-Viertel Regensburg sowie Lichtenreuth Nürnberg.

„Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Christmann und Herrn Rothenburg zwei herausragende Koryphäen im Bereich der Projektentwicklung für unser Unternehmen gewinnen konnten, um den in den letzten Jahren umfangreich akquirierten und initiierten Projekten Rechnung zu tragen “, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Wir möchten als einer der führenden Projektentwickler im Raum München unsere Projektentwicklungsaktivitäten im Wohn-, Einzelhandel- und Gewerbebereich weiter stark ausbauen um unseren Beitrag bei der Schaffung der dringend benötigten Wohn- und Gewerbeflächen im Raum München zu leisten. Mit Herrn Christmann und Herr Rothenburg haben wir unser Team perfekt ergänzt und sind für die Zukunft optimal aufgestellt.“

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 650.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 4.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 4,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group erwirbt Lenbachplatz 6 sowie Teile der Ottostraße 3+5

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat in einem strukturierten Bieterverfahren das Landmarkgebäude Lenbachplatz 6 sowie Teile des Kunstblock in der Ottostraße 3+5 in bester Innenstadtlage von München in einer Sale-and-Lease-Back Transaktion von dem Schweizer Spezialchemiekonzern Clariant AG erworben.

Das denkmalgeschütze Gebäude am Lenbachplatz 6 wurde von dem bekannten Architekten Emanuel von Seidl in den Jahren 1904-05 erbaut. Ursprünglich Sitz der Aachener und Münchener Versicherung war es dann für Jahrzehnte Sitz der traditionsreichen Süd-Chemie AG, die Anfang 2011 von der Schweizer Clariant AG übernommen worden war und zuletzt als Hauptverwaltung der Clariant-Geschäftseinheiten Catalysts und Functional Minerals sowie einiger Serviceeinheiten fungiert. Das Gebäude am Lenbachplatz 6 verfügt über insgesamt ca. 3.000 qm Büro-, Laden- und Lagerfläche. Bei den ca. 2.500 qm erworbenen Büroflächen im Kunstblock in der Ottostraße 3+5 handelt es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus aus dem Jahr 1986 mit insgesamt ca. 12.500 qm Büro-, Laden- und Wohnflächen. Die erworbenen Flächen in beiden Gebäuden werden noch für eine gewisse Zeit von der Clariant AG zurückgemietet. Nach Auszug der Clariant AG sollen dann die gesamten Flächen von ca. 5.500 qm in beiden Gebäuden modernisiert und wieder neu vermietet werden.

„Wir freuen uns, mit dem Erwerb dieser beiden Objekte zwei absolute Premiumobjekte im hart umkämpften Münchner Investmentmarkt für unseren Bestand gesichert zu haben. Nach den umfangreichen Ankäufen diverser Büroliegenschaften im Münchner Umland gilt für die Rock Capital Group verstärkt auch ein sehr hohes Investmentinteresse an innerstädtischen Münchner Liegenschaften im Bereich Einzelhandel, Büro und Wohnen, dass wir sukzessive weiter ausbauen möchten“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Nach der Modernisierung der Gebäude bzw. Flächen können wir hier zukünftig Mietern einzigartige und hochwertige Büro- und Ladenflächen in bester Innenstadtlage von München anbieten. Wir sind bereits jetzt mit diversen Mietinteressenten in intensiven Gesprächen wie z.B. einem namhaften Sportfahrzeughersteller für ein Showroom am Lenbachplatz.“

Die Rock Capital Group wurde bei der Transaktion von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner juristisch und von Brand Berger Real Estate Consulting technisch beraten. Die Clariant AG wurde von der Kanzlei GvW Graf von Westphalen juristisch beraten. Die Immobilienberatungsunternehmen Ellwanger & Geiger Real Estate sowie Black Olive Advisors betreuten für den Verkäufer das strukturierte Bieterverfahren und den Transaktionsprozess. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 500.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.500 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 3,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group akquiriert in 2016 ein Projektinvestitionsvolumen von über 1 Milliarde Euro

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat in 2016 ein Projektinvestitionsvolumen von über 1 Milliarde Euro akquiriert. Damit ist das Entwicklungsvolumen der Rock Capital Group auf zwischenzeitlich insgesamt rund 3 Milliarden Euro angestiegen. In 2016 konnten für über 330 Millionen Euro Grundstücke sowie Bestandsimmobilien in München sowie in den Umlandgemeinden von München zur Entwicklung erworben werden.

Schwerpunkt der Investitionen lag in den Bereichen Wohnen, Büro, Einzelhandel, Hotel und Stadtquartiere. Mit den in 2016 erworbenen Akquisitionen von ca. 155.000 qm umfasst die unter Entwicklung stehende Fläche jetzt insgesamt rund 500.000 qm oberirdische Geschossfläche. Die größte Anzahl an Ankäufen in 2016 konnte im Bereich Wohnen getätigt werden wo insgesamt Liegenschaften für die Entwicklung von ca. 1.250 Wohneinheiten erworben wurden. Im Bereich der Vermietung konnten für rund 50.000 qm Mietverträge abgeschlossen werden. Desinvestitionen erfolgten für rund 40 Millionen Euro.

„Das Jahr 2016 war für uns trotz des extrem kompetitiven Marktumfeldes unser erfolgreichstes im Bereich der Ankäufe. Hier konnten wir viele spannende und attraktive Projekte für uns akquirieren und gehörten sicherlich zu einem der aktivsten und größten Investoren am Münchner Markt. Auch in 2017 wollen wir weiter zukaufen, wobei ein primärer Fokus, der Entwicklung und Realisierung unserer Projekte gewidmet werden soll.“ so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Auch im Bereich der Baurechtschaffung und -sicherung konnte wir in 2016 viele Erfolge erzielen und einige unserer großen Entwicklungen baurechtlich abschließen. U.a. konnte für über 1.000 Wohneinheiten im Raum Frankfurt und München Baurecht geschaffen und somit unser vorgegebenes Ziel jährlich 1.000 Wohneinheiten zu entwickeln bzw. realisieren, erreicht werden.“ Herr Thomas Wiehl, Head of Development & Asset Management Rock Capital Group erläutert, „Im Bereich der Büro und- Gewerbevermietung war 2016 auch ein extrem erfolgreiches Jahr für uns mit Abschlüssen von beinah insgesamt 50.000 qm Fläche. Dem geschuldet haben wir auch unser Vermietungs-, Technik- und Propertyteam weiter ausgebaut und werden es noch weiter aufstocken.“ Herr Stefan Rieger, Geschäftsführer Rock Capital Investment GmbH ergänzt noch, „Trotz der hohen Liquidität, die die Rock Capital Group verfügt, möchten wir in 2017 auch verstärkt Desinvestitionen von abgeschlossenen Projekten tätigen um für zukünftige Ankäufe und Entwicklungen noch stärker aufgestellt zu sein und insbesondere noch schneller bei interessanten Opportunitäten mit full equity agieren zu können.“

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 500.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.500 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 3,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group vermietet ca. 2.000 qm Bürofläche an Lufthansa im Skygate-München

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat ca. 2.000 qm Bürofläche langfristig an die Deutsche Lufthansa AG in seiner Liegenschaft Skygate-München in der Zeppelinstraße 1-3 in München-Hallbergmoos im Munich Airport Business Park vermietet.

Lufthansa wird im Skygate-München den neuen Hauptsitz der neuen Trainingsgesellschaft Lufthansa Aviation Training, die aus der Lufthansa Flight Training und Swiss Aviation Training hervorgeht, zusammenführen. Von hier aus sollen zukünftig die Trainingszentren in Berlin, Bremen, Essen, Frankfurt, Köln, München, Phoenix/Arizona, Rostock-Laage, Wien und Zürich gesteuert werden. Das neue Unternehmen wird mit seinem Kundenportfolio von mehr als 200 Airlines und zwölf Ausbildungsstandorten zu den führenden Unternehmen im Flight-Training-Bereich zählen.

Der Bürocampus Skygate-München aus dem Jahr 2002 liegt im Norden von München in zentraler Lage innerhalb des Munich Airport Business Parks in München-Hallbergmoos in nächster Nähe des Flughafen Münchens. Die Liegenschaft umfasst ca. 40.000 qm Büro- und Lagerflächen sowie ca. 1.000 Stellplätze auf einem Grundstück von ca. 35.000 qm. Namhafte Mieter im Skygate-München sind u.a. Air France - KLM, Avon Cosmetics, Bentley Motors, Trend Mirco sowie das Beratungsunternehmen McKinsey & Company. Es stehen derzeit noch ca. 23.000 qm der Flächen zur Vermietung zur Verfügung die kurzfristig vermarktet werden sollen.

„Es freut uns sehr, dass wir die Deutsche Lufthansa AG für unseren Bürocampus Skygate-München in München-Hallbergmoos als langfristigen Mieter gewinnen konnten. Es bestätigt unsere Annahme, dass der Standort Hallbergmoos hochattraktiv für Büronutzer ist und unser Investment in den Standort und insbesondere in das Skygate-Hallbergmoos genau zum richtigen Zeitpunkt erfolgt ist“ so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Wir sind sehr zuversichtlich weitere Vermietungen im Skygate-München in den nächsten Monaten abzuschließen, und unser Ziel einer Vollvermietung im geplanten Zeitrahmen zu erreichen. Die Anzahl der Mietgesuche und Mietinteressenten am Standort ist überproportional angestiegen und wir sind bereits mit diversen Nutzern in sehr ernsthaften Verhandlungen.“

Die Rock Capital Group wurde juristisch bei der Vermietung von der Rechtsanwaltskanzlei Hermann & Kollegen beraten und die neue Münchner Niederlassung des inhabergeführten Immobilienberatungsnetzwerkes NAI apollo group vermittelte die Neuanmietung. „Der Standort des Skygate-München ist ideal für international agierende Unternehmen. Wer die Nähe zum Flughafen sucht, wird kaum vergleichbare Möglichkeiten finden“, meint Thilo Hecht, geschäftsführender Gesellschafter der NAI apollo group München.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 450.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 2,5 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group erwirbt die Germeringer Harfe mit ca. 13.500 qm in München-Germering

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group mit Sitz in Grünwald bei München hat den Büro- und Geschäftskomplex Germeringer Harfe in der Gabriele-Münter-Straße 1-5 und Therese-Giehse-Platz 2-6 in München-Germering von der BVK - Bayerische Versorgungskammer erworben.

Die Liegenschaft aus dem Jahr 1994 liegt im Westen von München in zentraler Lage im Zentrum von Germering direkt am S-Bahnhof Germering. Die Liegenschaft umfaßt ca. 13.500 qm Büro-, Praxis-, Laden-, Gastronomie- und Lagerflächen sowie ca. 260 Stellplätze auf einem Grundstück von ca. 9.000 qm. Namhafte Mieter in der Germeringer Harfe sind u.a. DocuWare, Volkshochschule Germering, C4B Com For Business AG sowie die Oberbank AG. Es stehen derzeit noch ca. 3.000 qm an Büro- und Ladenflächen im Objekt zur Vermietung zur Verfügung die kurzfristig vermarktet werden sollen.

„Wir freuen uns mit dem Erwerb der Germeringer Harfe ein weiteres interessantes Projekt im Umland von München für unsere Neupositionierungsaktivitäten im Bereich der Bestandsgewerbeliegenschaften getätigt zu haben. Die Germeringer Harfe in bester Zentrumslage von Germering direkt an der S-Bahnstation hat für uns ein enormes Entwicklungspotential, dass noch zu heben ist“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Neben unseren umfangreichen Aktivitäten in München konnten wir uns in den letzten Jahren zwischenzeitlich auch zu einem der aktivsten Entwicklern und Investoren in den Umlandgemeinden von München etablieren.“

Die Rock Capital Group wurde von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner aus München juristisch und von Drees & Sommer technisch beraten. Das internationale Immobilienberatungsunternehmen CBRE München vermittelte die Transaktion. Die Liegenschaft wurde in einem strukturierten Bieterverfahren ausgeschrieben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Rock Capital Group wurde juristisch bei der Vermietung von der Rechtsanwaltskanzlei Hermann & Kollegen beraten und die neue Münchner Niederlassung des inhabergeführten Immobilienberatungsnetzwerkes NAI apollo group vermittelte die Neuanmietung. „Der Standort des Skygate-München ist ideal für international agierende Unternehmen. Wer die Nähe zum Flughafen sucht, wird kaum vergleichbare Möglichkeiten finden“, meint Thilo Hecht, geschäftsführender Gesellschafter der NAI apollo group München.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 450.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 2,5 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group erwirbt das Skygate-München mit ca. 40.000 qm in München-Hallbergmoos

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group mit Sitz in Grünwald bei München hat den Bürocampus Skygate-München in der Zeppelinstraße 1-3 in München-Hallbergmoos von der HIH Invest Real Estate erworben. Der Bürocampus aus dem Jahr 2002 liegt im Norden von München in zentraler Lage innerhalb des Munich Airport Business Parks in München-Hallbergmoos in nächster Nähe des Flughafen Münchens.

Die Liegenschaft umfaßt ca. 40.000 qm Büro- und Lagerflächen sowie ca. 1.000 Stellplätze auf einem Grundstück von ca. 35.000 qm, Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt über € 80 Mio.. Namhafte Mieter im Skygate-München sind u.a. Air France - KLM, Avon Cosmetics, Bentley Motors, Trend Mirco sowie das Beratungsunternehmen McKinsey & Company. Es stehen derzeit noch ca. 25.000 qm der Flächen zur Vermietung zur Verfügung die kurzfristig vermarktet werden sollen.

„Wir freuen uns mit dem Erwerb des Skygate-München ein weiteres interessantes Projekt für unsere Neupositionierungsaktivitäten im Bereich der Bestandsbüroliegenschaften getätigt zu haben. Der Munich Airport Business Park in Hallbergmoos in nächster Nähe zum Münchner Flughafen ist ein hochinteressanter Bürostandort wo viele Objekte in der letzten Zeit von schwachen in aktive Investorenhänden gewechselt sind und somit viele positive Aktivitäten und Aufwertungen in Zukunft zu erwarten sind. Außerdem gibt es derzeit nur ganz wenige Objekte auf dem Münchner Markt, die attraktive und moderne Flächen von über 20.000 qm zu Mieten ab 9,50 €/qm kurzfristig anbieten können. Mit dem zusätzlichem niedrigen Gewerbesteuersatz von 320 eine hochinteressante Lage für Firmenzentralen“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Wir konnten uns hier eins der attraktivsten wenn nicht sogar das beste Objekt am Standort sichern und sind sehr zuversichtlich, dass wir durch unsere umfangreichen Erfahrungen auch dieses Projekt getreu unserem „manage-to-core“-Ansatz wieder einer Vollvermietung zuführen können. Wir sind auch bereits mit diversen Nutzern in ernsthaften Verhandlungen und erwarten die nächsten 12 Monate eine Explosion der Vermietungsleistung am Standort.“

Die Rock Capital Group wurde von den Rechtsanwaltskanzleien SATELL Rechtsanwälte sowie Hermann & Kollegen juristisch und von Drees & Sommer technisch beraten. Das internationale Immobilienberatungsunternehmen CBRE München vermittelte die Transaktion. Die Liegenschaft wurde in einem strukturiertem Bieterverfahren ausgeschrieben.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 400.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 2,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 450.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 2,5 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group erwirbt das Büroensemble Zamilapark in München-Bogenhausen

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group mit Sitz in Grünwald bei München hat das Büroensemble Zamilapark im Stefan George Ring 2, 4, 6 und in der Süskindstraße 4 in München-Bogenhausen von der Deka Immobilien erworben.

Das Ensemble liegt im Nordosten von München im Stadtbezirk Bogenhausen und dem Stadtteil Zamdorf zwischen dem Prinzregentenplatz und der Neuen Messe in Riem. Die Liegenschaft umfaßt ca. 25.000 qm Büro- und Lagerflächen sowie ca. 380 Stellplätze auf einem Grundstück von ca. 15.000 qm, Es stehen derzeit noch ca. 40% der Flächen zur Vermietung zur Verfügung die kurzfristig vermarktet werden sollen. Der Übergang des Objektes soll noch dieses Jahr erfolgen.

„Nachdem wir bereits in der Umgebung mit dem Business-Campus-Bogenhausen sowie dem Campus One in Aschheim-Dornach investiert haben, freuen wir uns sehr, dass wir mit dem Erwerb des Büroensemble Zamilapark ein weiteres interessantes Projekt für unsere Neupositionierungsaktivitäten im Bereich der Bestandsbüroliegenschaften in dieser attraktiven Lage von München tätigen konnten“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir durch unsere umfangreichen Erfahrungen auch dieses Projekt getreu unserem „manage-to-core“-Ansatz wieder einer Vollvermietung zuführen können.“

Die Rock Capital Group wurde von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner aus München juristisch und von Drees & Sommer technisch beraten. Die Liegenschaft wurde in einem strukturiertem Bieterverfahren ausgeschrieben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 400.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 2,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Quantum erwirbt Bürogebäude "MY OFFICE" in München von Rock Capital Group

Hamburg, 28. September 2016. Die Quantum Immobilien Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH hat das vollvermietete Bürogebäude „My Office“ in München mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 30 Mio. für einen bei der Universal-Investment-Gesellschaft mbH aufgelegten Individualfonds erworben.

Die Immobilie mit einer Mietfläche von insgesamt ca. 10.700 qm wurde 2001 fertiggestellt und umfasst neben dem Erdgeschoss vier Obergeschosse sowie zwei Untergeschosse mit 164 Tiefgaragenstellplätzen. Zu den größten Mietern gehören das Immobilienberatungsunternehmen Drees & Sommer, der Gebäudetechnik-Dienstleister Rudolph Otto Meyer sowie das Ingenieurbüro Wayss & Freytag. Im Erdgeschoss betreibt der Mieter Kieser Training ein Fitnessstudio.

Verkäuferin des Objektes ist die Rock Capital Group. Bei dem Ankauf vermittelnd tätig waren die CBRE GmbH und die Colliers International Deutschland Holding GmbH.

ÜBER QUANTUM
Die Quantum Immobilien AG mit Sitz in Hamburg wurde 1999 von Frank Gerhard Schmidt und Philipp Schmitz-Morkramer gegründet. Die unabhängige Immobiliengruppe vereint umfangreiche Kompetenzen in den Bereichen Projektentwicklung, institutionelle Anlageprodukte sowie im Management von Immobilieninvestments. Die Metropolregionen in Deutschland stehen im Fokus der Aktivitäten.

Im Fondsgeschäft bietet die Quantum Immobilien AG institutionellen Investoren über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft Immobilien-Spezialfonds sowie alternative Investmentprodukte an. Von Ende 2005 bis heute stiegen die Assets under Management auf über € € 4,0 Mrd.

Das Geschäftsfeld Projektentwicklung umfasst die Realisierung von eigenen Immobilienprojekten sowie Joint Ventures im Rahmen unternehmerischer Beteiligungen. Bisher wurden 38 Entwicklungsprojekte mit über 900.000 qm Fläche und einem Transaktionsvolumen von rund € € 2,9 Mrd. realisiert. Weitere 13 Projekte mit über 300.000 qm Fläche befinden sich aktuell im Bau oder in der Planung.

ÜBER ROCK CAPITAL GROUP
Die Rock Capital Group mit Sitz in Grünwald bei München ist eine private Vermögensverwaltung und ein Immobilienprojektentwickler, die sich auf die Regionen München und Frankfurt konzentriert.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 400.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 2,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group vermietet an Drees & Sommer und plant Verkauf des MyOffice in München

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat die letzten freien Büroflächen von ca. 1.000 qm in seinem Objekt MyOffice in der Geisenhausenerstraße 15-17 in München-Obersendling an Drees & Sommer vermietet. Das international tätige Beratungsunternehmen für den Bau- und Immobiliensektor Drees & Sommer erweitert somit seine bereits bestehenden Flächen im MyOffice auf ca. 4.500 qm aus.

Damit ist das MyOffice, dass über insgesamt ca. 11.000 qm Büroflächen und 160 Tiefgaragenstellplätze verfügt nun an verschiedene namhafte Mieter wie Drees & Sommer, Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, MSI Solutions, Lehrinstitut Bencic und Kieser Training zu 100% langfristig vermietet. Parallel hierzu hat sich die Rock Capital Group entschieden, das MyOffice mit der Vollvermietung zu verkaufen und hat die beiden internationalen Beratungsunternehmen CBRE sowie Colliers International exklusiv mit der Vermarktung beauftragt.

„Es freut uns sehr, dass wir unseren langjährigen Mieter Drees & Sommer bei seiner Expansion in München wiederholt unterstützen und das MyOffice jetzt zu 100% vermieten konnten und alle unsere Ziele für das MyOffice übertroffen wurden“ so Stefan Rieger, Geschäftsführer der Rock Capital Investment GmbH. Herr Peter Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu. „Nachdem wir in den letzten Monaten über 100.000 qm an Bürobestandsflächen im Raum München mit ca. 50% Leerstand erworben und somit einige Arbeit vor uns haben war die konsequente Entscheidung das MyOffice mit Vollvermietung in den Verkauf zu geben“.

Die Rock Capital Group wurde von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner Rechtsanwälte juristisch bei der Vermietung beraten.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 350.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 2,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group vermietet ca. 3.000 qm Bürofläche an ROM Technik im MyOffice in München

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat ca. 3.000 qm Bürofläche an die ROM Technik in seinem Objekt MyOffice in der Geisenhausenerstraße 15-17 in München-Obersendling vermietet und übergeben. Die ROM Technik, ein Unternehmen der in Bremen ansässigen Zech Gruppe bietet mit ihren rund 2.300 Mitarbeitern das gesamte Spektrum der Gebäudetechnik deutschlandweit an und ist in vier Geschäftsfelder Service & FM, Elektro, Mechanik und Gebäudeautomation gegliedert.

Das MyOffice in München-Obersendling verfügt über insgesamt ca. 11.000 qm Büroflächen und 160 Tiefgaragenstellplätze und ist an verschiedene namhafte Mieter wie Drees & Sommer, Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, MSI Solutions, Lehrinstitut Bencic und Kieser Training vermietet. Für die noch freien Mietflächen von ca. 1.000 qm im MyOffice steht man in diversen Verhandlungen.

„Es freut uns insbesondere, dass wir mit der ROM Technik einen weiteren Mieter aus dem Immobilien- und Bausektor für unser Anwesen gewinnen konnten und nun mit Drees & Sommer und Wayss & Freytag ca. dreiviertel der Flächen des MyOffice von Immobilien- und Bauunternehmen genutzt werden und wir somit jetzt in jeglicher Hinsicht ein Immobilienhaus haben“ so Stefan Rieger, Geschäftsführer der Rock Capital Investment GmbH. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu. „Getreu unserem „manage-to-core“-Ansatz konnten wir den Vermietungsstand des MyOffice jetzt auf ca. 90% erhöhen und sind sehr zuversichtlich auch die Vollvermietung kurzfristig zu erreichen“.

Die Rock Capital Group wurde von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner Rechtsanwälte juristisch bei der Vermietung beraten und das Münchner Immobilienberatungsunternehmen Stock Real Estate vermittelte die Neuanmietung.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 350.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 2,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group vermietet ca. 9.000 qm Bürofläche im Bruckmann-Quartier in München

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald konnte in den vergangenen 9 Monaten für ca. 9.000 qm Bürofläche neue Mietverträge in seinem Bruckmann-Quartier in München in der Nymphenburger Straße 84 und 86 sowie Lothstraße 3 und 5 abschließen.

Vermietungen erfolgten u.a. an die Mieter Hybris SAP, Media Saturn Holding, Freeletics, KLERX Rechtsanwaltsgesellschaft, Asia TV, Fashion Communications sowie Stylight. Einige der Abschlüsse waren auch Flächenerweiterungen von bereits bestehenden Mietern. Größter Abschluß mit ca. 5.000 qm Fläche erfolgte vor kurzem mit der Firma Hybris SAP.

Das Bruckmann-Quartier befindet sich in bester Innenstadtlage von München an der Grenze zwischen den prominenten Stadtteilen Nymphenburg-Neuhausen und Maxvorstadt. und verfügt insgesamt über ca. 25.000 qm Büro- und Gewerbeflächen. Das Gesamtareal ist durch die neuen Abschlüsse jetzt aktuell vollvermietet.

„Wir hatten beim Ankauf dieses besonderen Quartiers vor ca. einem Jahr nie vermutet, dass die Vermietungserfolge für unsere Liegenschaft so gewaltig sein werden und bekommen damit nochmals bestätigt, dass unser Investment in das Bruckmann Quartier genau das Richtige war“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Frau Nadine Hese, Leiterin Vermietung Rock Capital Group fügt hinzu, „Wir freuen uns insbesondere, das wir einige unserer Bestandsmieter in Ihrer Expansion begleiten und mit Flächenerweiterungen unterstützen durften und diese dem Bruckmann-Quartier weiterhin erhalten bleiben“.

Die Rock Capital Group wurde von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner Rechtsanwälte juristisch bei den Mietvertragsabschlüssen beraten. Das Münchner Immobilienberatungsunternehmen Breitwieser Roth vermittelte den Mieter Asia TV. Die restlichen Mieter wurden direkt von Rock Capital Group akquiriert.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 350.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 2,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group kauft in Off-Market-Transaktion ein Wohnportfolio mit 215 Einheiten in München

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat in einer Off-Market-Transaktion ein Wohnportfolio mit 17 Mehrfamilienhäusern mit ca. 215 Wohn- und Ladeneinheiten in München von einem Family Office erworben. Die Häuser befinden sich in den Stadtteilen Schwabing und Maxvorstadt sowie ein kleinerer Teil in Sendling und verfügen über ca. 12.850 qm Wohn-/Nutzfläche.

Der Erwerb erfolgte für den langfristigen Eigenbestand. Das Portfolio verfügt über ein Nachverdichtungspotential von ca. 100 Wohneinheiten mit ca. 7.000 qm Wohn-/Nutzfläche. Die Rock Capital Group verfolgt damit ihr weiteres Engagement im Bestandsaufbau von Wohnliegenschaften mit Nachverdichtungspotentialen neben der verstärkten Neuschaffung von Wohn-, Einzelhandel- und Gewerbeflächen im Raum München.

„Wir freuen uns sehr, dass wir ein so qualitativ hochwertiges Wohnportfolio in bester Lage von München in dem aktuell umkämpften Wohninvestmentmarkt erwerben konnten und mit den umfangreichen Nachverdichtungspotentialen einen weiteren Beitrag hinsichtlich der Neuschaffung des dringend benötigten Wohnraums in München leisten können um weiterhin unser Ziel jedes Jahr mindestens 1.000 neue Wohnungen im Großraum München zu entwickeln zu erreichen“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Klaus Rossberger, Inhaber Rossberger Immobilien München fügt hinzu, „Mit dieser Transaktion konnten wir die exakten Vorgaben der Verkäufer perfekt erfüllen, indem nur ein Kaufinteressent angesprochen werden durfte und die Transaktion und Abwicklung innerhalb 6 Wochen sicher abgeschlossen sein mußte“.

Die Rock Capital Group wurde von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner juristisch beraten. Das Immobilienberatungsunternehmen Rossberger Immobilien München vermittelte die Transaktion und beriet die Verkäufer. Über den Kaufpreis und die Verkäufer wurde Stillschweigen vereinbart.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 350.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 2,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group verkauft Wohnportfolio in München und investiert parallel in Büroliegenschaften

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat in den vergangenen Monaten ein größeres Wohnportfolio von über 30 Mehrfamilienhäusern mit ca. 500 Wohneinheiten in München aus seinem Bestand an diverse Investoren veräußert.

Die Häuser befinden sich in den Stadtteilen Bogenhausen, Haidhausen, Laim, Maxvorstadt, Neuhausen und Sendling. Käufer waren hauptsächlich private Investoren die für den langfristigen Eigenbestand erworben haben. Parallel dazu wurden in den letzten Wochen diverse Büroliegenschaften in München und Umland mit über 100.000 qm Büroflächen angekauft bzw. befinden sich kurz vor Abschluss. Die Rock Capital Group verfolgt damit ihr weiteres Engagement im Bestandsaufbau von entwicklungsnotwendigen Büroliegenschaften neben der verstärkten Neuschaffung von Wohn-, Einzelhandel- und Gewerbeflächen im Raum München.

„Wir haben die aktuelle Marktsituation genutzt um uns von diversen Wohnungsbeständen zu trennen um uns verstärkt auf die Entwicklung und Schaffung von neuen Wohn- und Gewerbeflächen im Raum München zu konzentrieren. Die gewonnene Liquidität werden wir vollständig wieder neu investieren. Wir verfolgen damit die Strategie, neben dem Investment in Wohn-, Hotel-, Einzelhandel- und Gewerbebestände, insbesondere die Entwicklung und Realisierung von neuen Wohn- und Gewerbeflächen stark auszubauen. U.a. sollen jedes Jahr mindestens 1.000 neue Wohnungen im Großraum München entwickelt werden“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu. „Wir werden uns auch im nächsten Jahr von weiteren Liegenschaften aus unserem Bestand trennen um die neu geschaffene Liquidität in neue Entwicklungsprojekte zu investieren. Inklusive den aktuellen Ankäufen planen wir ca. 500 Mio. in den nächsten 12 Monaten in neue Ankäufe zu investieren und sind sehr zuversichtlich dies zu erreichen“.

Die Rock Capital Group wurde bei ihren Ankäufen und Verkäufen von den Rechtsanwaltskanzleien Wagensonner Rechtsanwälte, GSK Stockmann + Kollegen, SATELL Rechtsanwälte sowie Hermann & Kollegen juristisch und von Drees & Sommer technisch beraten. Bei dem Verkauf der größten Wohnanlage aus dem Portfolio hat das internationale Immobilienberatungsunternehmen Cushman & Wakefield LLP die Transaktion umfänglich begleitet. Über die Kaufpreise und Käufer sowie Verkäufer wurde Stillschweigen vereinbart.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 350.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 2,0 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group erwirbt Geschäftshaus in der Sendlinger Straße in München-City

Der Projektentwickler und Vermögensverwalter Rock Capital Group aus Grünwald hat ein Geschäftshaus in bester Einkaufslage von München-City in der Sendlinger Straße 40 von einem privatem Verkäufer erworben und verfolgt damit sein weiteres Engagement im Bereich des Einzelhandelsinvestments. Die Sendlinger Straße gehört zur absoluten Spitzengruppe der frequenzstärksten Einkaufsstraßen bundesweit. Mieter in der Liegenschaft ist u.a. die Telekom. Es ist geplant das Objekt in der historischen Altstadt unweit der Asamkirche weiter zu entwickeln und zu modernisieren.

„Wir haben die aktuelle Marktsituation genutzt um uns von diversen Wohnungsbeständen zu trennen um uns verstärkt auf die Entwicklung und Schaffung von neuen Wohn- und Gewerbeflächen im Raum München zu konzentrieren. Die gewonnene Liquidität werden wir vollständig wieder neu investieren. Wir verfolgen damit die Strategie, neben dem Investment in Wohn-, Hotel-, Einzelhandel- und Gewerbebestände, insbesondere die Entwicklung und Realisierung von neuen Wohn- und Gewerbeflächen stark auszubauen. U.a. sollen jedes Jahr mindestens 1.000 neue Wohnungen im Großraum München entwickelt werden“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu. „Wir werden uns auch im nächsten Jahr von weiteren Liegenschaften aus unserem Bestand trennen um die neu geschaffene Liquidität in neue Entwicklungsprojekte zu investieren. Inklusive den aktuellen Ankäufen planen wir ca. 500 Mio. in den nächsten 12 Monaten in neue Ankäufe zu investieren und sind sehr zuversichtlich dies zu erreichen“.

„Wir freuen uns sehr, dass wir uns in dieser Highstreet-Lage dieses einmalige Objekt in der Münchner Innenstadt sichern konnten. Wir verfolgen damit unsere Strategie neben dem Engagement im Wohn-, Hotel- und Gewerbereich insbesondere das Investment und die Entwicklung im Einzelhandelsbereich stark auszubauen“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu. „Derzeit entwickeln wir im Raum München über 30.000 qm an Einzelhandelsflächen in diversen Projekten und sind sicherlich einer der aktivsten Entwickler in diesem Segment in München und wollen unser Engagement noch weiter stark steigern. Insbesondere die Quartiersentwicklung liegt uns am Herzen um die zeitgemäße Nahversorgung in den Stadtviertel zu gewährleisten“.

Die Rock Capital Group wurde von der Rechtsanwaltskanzlei SATELL aus München juristisch und von Drees & Sommer technisch beraten. Über den Kaufpreis und den Verkäufer wurde Stillschweigen vereinbart.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 250.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 1,5 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group erwirbt Wohnbauareal mit ca. 21.000 qm Grundstücksfläche in München-Obersendling

Der Projektentwickler Rock Capital Group aus Grünwald hat ein Wohnbaugrundstück mit ca. 21.000 qm in München-Obersendling in der Gmunderstraße von einem deutschen Dax-Unternehmen erworben und verfolgt damit kontinuierlich seine Strategie sein Entwicklungsvolumen in München weiterhin zu expandieren.

Das Areal, dass derzeitig noch als Parkplatzfläche genutzt wird befindet sich in bester Lage von Obersendling zwischen der Hofmann-, Baierbrunner-, Boschetsrieder- und Gmunderstraße und nördlich des neuen Quartiers Südseite und des ehemaligen Campus Süd. Es ist geplant kurzfristig mit der Planung der Bebauung zu starten um möglichst schnell den in München stark benötigten Wohnraum zu schaffen. Gemäß ersten Planungen sind über 300 neue Wohnungen vorgesehen. Gesamtinvestitionsvolumen wird wahrscheinlich € 150 Mio. übersteigen. Besonderes Anliegen wird sein einen attraktiven Wohnungsbau mit ansprechender Architektur und hoher Lebensqualität für die zukünftigen Bewohner und die Nachbarschaft zu schaffen. Für die Realisierung des Projektes will sich die Rock Capital Group noch mit einem erfahrenen Wohnungsbaupartner zusammentun. Der Übergang von Besitz, Nutzen und Lasten ist für Ende August 2015 geplant.

„Wir freuen uns sehr, dass wir uns trotz umfangreicher Konkurrenz den Zuschlag für das eigentlich letzte große Wohnbaugrundstück in Obersendling sichern konnten um unserem Ziel jedes Jahr mindestens 1.000 neue Wohnungen im Großraum München zu entwickeln näher zu kommen um den dringend benötigten Wohnraum in München zu schaffen“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Nachdem wir in Obersendling bereits einer der aktivsten Entwicklern sind, freut es uns sehr, dass wir mit diesem Grundstück eine weitere Möglichkeit haben bei der Neu- und Weiterentwicklung des Stadtviertels Obersendling beizutragen. Weitere Zukäufe in Obersendling und im Großraum München sind auf jeden Fall geplant“.

Die Liegenschaft ist optimal angebunden mit S- und U-Bahnstation in der Nachbarschaft und dem nahen Anschluss an den mittleren Ring. Durch die zentrale Lage befinden sich auch alle Geschäfte des täglichen Bedarfs in der Umgebung. Das Stadtviertel Obersendling befindet sich seit dem Rückzug von Siemens aus dem Viertel in einem Umbruch von einem ehemals stark Büro- und Gewerbelastigen Standort zu einem sehr attraktiven Wohnviertel im Süden von München.

Mit dem Erwerb dieser Liegenschaft verfügt die Rock Capital Group jetzt über ca. 70.000 qm Grundstücksflächen mit ca. 130.000 qm gewerblichen und wohnwirtschaftlichen Bestands- und Baurechtsflächen in München-Obersendling und gehört somit zu einem der aktivsten Bestandshalter und Entwickler in diesem Münchner Stadtviertel.

Die Rock Capital Group wurde von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner aus München juristisch und von Drees & Sommer technisch beraten. Das internationale Immobilienberatungsunternehmen Colliers International vermittelte die Transaktion und beriet die Verkäufer. Das Grundstück wurde in einem strukturiertem Bieterverfahren ausgeschrieben. Über den Kaufpreis und den Verkäufer wurde Stillschweigen vereinbart.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit sehr engagiert in der Schaffung von neuen Wohn-, Büro-, Gewerbe-, Hotel- und Einzelhandelsflächen in bestehenden Bestandsstrukturen durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 250.000 qm an Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 2.000 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 1,5 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group erwirbt Bruckmann Quartier mit ca. 25.000 qm Bürofläche in München-Innenstadt

Der Projektentwickler Rock Capital Group aus Grünwald hat das Bruckmann Quartier in der Nymphenburger Straße 84 und 86 sowie Lothstraße 3 und 5 in München von einer Münchner Gesellschaft erworben.

Das Quartier befindet sich in bester Innenstadtlage von München an der Grenze zwischen den prominenten Stadtteilen Nymphenburg-Neuhausen und Maxvorstadt. Die Liegenschaft wurde ursprünglich vollständig durch den Bruckmann-Verlag genutzt und umfaßt ca. 25.000 qm Büro- und Gewerbeflächen auf einem Grundstück von ca. 11.000 qm. Zwischenzeitlich wird die Liegenschaft hauptsächlich von Mietern aus dem Bereich Design, Medien, Mode, Werbung, Internet und Architektur genutzt wie Designworks USA ein Unternehmen von BMW Group, Brand David, Carpooling, Hybris, Mein Prospekt, Partnerpool oder Stylight. Es stehen derzeit ca. 800 qm Flächen zur Vermietung zur Verfügung die kurzfristig vermarktet werden sollen.

„Wir freuen uns mit dem Erwerb dieses einzigartigen Quartiers in absoluter Toplage von München eins der interessantesten innerstädtischen Liegenschaften die in den letzten Jahren auf den Münchner Markt gekommen sind für unser Portfolio gesichert zu haben“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group. Herr Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group fügt hinzu, „Wir konnten uns nicht nur gegen die Creme de la Creme der großen Bauträger, Projektentwickler und Family Offices im Bieterverfahren am Ende durchsetzten sondern wir haben mit dieser Transaktion auch das größte Einzelinvestment in der bisherigen Geschichte von Rock Capital abgeschlossen und sind sehr stolz darauf.“

Die Liegenschaft ist optimal angebunden mit direkter U-Bahnstation vor dem Quartier und dem nahen Anschluss an den mittleren Ring und der Nähe zum Hauptbahnhof. Durch die urbane und zentrale Lage befinden sich auch alle Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie umfangreiche kulturelle Angebote in der Umgebung. Die Stadtviertel Nymphenburg-Neuhausen und Maxvorstadt gehören zu einer der gefragtesten Wohngegenden in München.

Die Rock Capital Group wurde von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner aus München juristisch und von Drees & Sommer technisch beraten. Das internationale Immobilienberatungsunternehmen CBRE München vermittelte die Transaktion und beriet die Verkäufer. Über den Kaufpreis und den Verkäufer wurde Stillschweigen vereinbart.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit u.a. sehr engagiert in der Entwicklung von Wohn- und Einzelhandelsquartieren und Hotels sowie der Neupositionierung von Bestandsbüroliegenschaften. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 250.000 qm an Büro-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 1.500 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. über € 1 Mrd. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group erwirbt Vertriebszentrale der Iveco Magirus AG mit ca. 10.000 qm Fläche in München-Unterschleißheim

Der Projektentwickler Rock Capital Group aus Grünwald hat die Büroliegenschaft in der Robert-Schumann-Straße 1 in München-Unterschleißheim von einer ausländischen Gesellschaft erworben. Das Objekt befindet sich in bester Innenstadtlage von Unterschleißheim in unmittelbarer Nähe vom Rathausplatz und dem Stadtzentrum und an der nördlichen Stadtgrenze von München.

Das Objekt wurde ursprünglich durch die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft im Jahre 1990 erstellt und umfaßt ca. 10.000 qm Büro- und Lagerflächen sowie ca. 180 Stellplätze auf einem großzügigem Grundstück von ca. 6.000 qm. Neben dem Nutzfahrzeughersteller Iveco Magirus AG ist noch die Niederlassung München der Sauter Deutschland, Weltmarktführer in den Bereichen Facility Management, Energiemanagement, Gebäude- und Raumautomation weiterer Mieter in der Liegenschaft. Es stehen noch ca. 1.800 qm Flächen zur Vermietung zur Verfügung die kurzfristig vermarktet werden sollen.

„Wir freuen uns mit dem Erwerb dieser Liegenschaft in absoluter Topinnenstadtlage von Unterschleißheim ein weiteres interessantes Projekt für unsere Neupositionierungsaktivitäten im Bereich der Bestandsbüroliegenschaften im Umland von München getätigt zu haben. Unterschleißheim ist ein hochinteressanter Standort der sich sehr positive entwickelt hat und zu den bedeutendsten Umlandstandorten im Wirtschaftsraum München gehört“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group.

In der direkten Nachbarschaft befindet sich neben dem Rathaus und dem Rathausplatz u.a. auch das IAZ Einkaufszentrum mit allen Geschäften des täglichen Bedarfs. Durch den nahen Anschluss an die Autobahn A92, der fußläufigen S-Bahn Station vor dem Objekt und der Nähe zum Flughafen München sowie der Münchner Innenstadt ist die Liegenschaft optimal angebunden. Mit dem zusätzlichem niedrigen Gewerbesteuersatz von 350 eine hochinteressante Lage für Unternehmen.

Die Rock Capital Group wurde von der Rechtsanwaltskanzlei Wagensonner aus München juristisch beraten. Das Immobilienberatungsunternehmen Colliers International München vermittelte die Transaktion. Über den Kaufpreis und den Verkäufer wurde Stillschweigen vereinbart.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit u.a. sehr engagiert in der Entwicklung von Wohn- und Einzelhandelsquartieren und Hotels sowie der Neupositionierung von Bestandsbüroliegenschaften. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 250.000 qm an Büro-, Einzelhandels- und Hotelflächen sowie über 1.200 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. € 900 Mio. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group vermietet ca. 500 qm Bürofläche an MSI Solutions im MyOffice in München

Der Projektentwickler Rock Capital Group aus Grünwald hat ca. 500 qm Bürofläche an die MSI Solutions GmbH in seinem Objekt MyOffice in der Geisenhausenerstraße 15-17 in München-Sendling vermietet und übergeben.

Die MSI Solutions GmbH, ein 1988 gegründetes Softwareunternehmen, hat sich auf die Bereiche Telekommunikation und Beherbergungsgewerbe spezialisiert und ist u.a. Marktführer im Bereich Softwarelösungen für die Kontrolle und Abrechnung von Telekommunikationskosten. Die Mietflächen wurden entsprechend mit höchsten Anforderungen an die IT ausgebaut. Vermieterseitig wurde das für den Mieter maßgeschneiderte Raum- und Bürokonzept von den Architekten und Generalplanern MODAL M aus München begleitet.

Die Rock Capital Group führt derzeit umfangreiche Modernisierungen an den Gemeinschaftsflächen des Anwesens zur Neupositionierung durch. Das MyOffice in München verfügt über insgesamt ca. 11.000 qm Büroflächen und 160 Tiefgaragenstellplätze und ist an verschiedene namhafte Mieter wie Drees & Sommer, Wayss & Freytag Ingenieurbau AG und Kieser Training vermietet. Für die noch freien Mietflächen im MyOffice steht man in diversen Verhandlungen.

„Gemeinsam mit unseren Architekten von MODAL M konnten wir die speziellen Anforderungen des Mieters nach einem flächeneffizientem und innovativem Bürokonzept mit kurzfristigem Bezugstermin planmäßig umsetzen und übergeben“ so Stefan Rieger, Geschäftsführer der Rock Capital Investment GmbH.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit u.a. sehr engagiert in der Entwicklung von Einzelhandelsquartieren und Hotels sowie der Neupositionierung von Bestandsbüroliegenschaften. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 250.000 qm an Büro-, Einzelhandels-, Hotelflächen und über 1.200 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. € 900 Mio. im Raum München und Frankfurt. In München-Obersendling verfügt die Rock Capital Group derzeit über ca. 65.000 qm Grundstücksflächen mit ca. 110.000 qm gewerblichen Bestands- und Baurechtsflächen und gehört somit zu einem der aktivsten Bestandshalter und Entwickler in diesem Münchner Stadtviertel.

Rock Capital Group erwirbt ehemalige Hewlett-Packard-Zentrale mit ca. 22.000 qm Fläche in München-Aschheim mit 100% Eigenmitteln

Der Projektentwickler Rock Capital Group aus Grünwald hat das Büroensemble CAMPUS ONE im Einsteinring 30 in München-Aschheim von einer ausländischen Gesellschaft erworben. Das Objekt befindet sich in dem neuen, von der Gemeinde Aschheim-Dornach ausgewiesenen, Gewerbegebiet, an der östlichen Stadtgrenze von München.

Das Objekt wurde ursprünglich als Headquarter für die Firma Compaq in München im Jahre 1995 erstellt und dann im Zusammenhang mit der Firmenfusion von Hewlett-Packard genutzt und umfaßt ca. 22.000 qm Büro- und Lagerflächen sowie 324 Stellplätze auf einem großzügigem Grundstück von ca. 22.500 qm. Hewlett-Packard hat das Gebäude zum 31. Januar 2014 vollständig verlassen und geräumt.

„Wir freuen uns mit dem Erwerb des CAMPUS ONE in München-Aschheim ein weiteres interessantes Projekt für unsere Neupositionierungsaktivitäten im Bereich der Bestandsbüroliegenschaften getätigt zu haben. Aschheim-Dornach ist ein hochinteressanter Büromarkt wo viele Objekte in der letzten Zeit von schwachen in aktive Investorenhänden gewechselt sind und somit viele positive Aktivitäten und Aufwertungen in Zukunft zu erwarten sind. Außerdem gibt es derzeit nur ganz wenige Objekte auf dem Münchner Markt, die attraktive Flächen von über 20.000 qm zu Mieten ab 9 €/qm kurzfristig anbieten können. Mit dem zusätzlichem niedrigen Gewerbesteuersatz von 340 eine hochinteressante Lage für Firmenzentralen“, so Peter G. Neumann, Geschäftsführer Rock Capital Group.

Das Büroensemble wurde ursprünglich durch die Entwickler Roland Ernst und Berthold Kaaf für Compaq Computer gebaut und an die Despa Deutsche Sparkassen Immobilien (heutige Deka Investment) verkauft die es dann in 2001 an einen Fonds der Daimler Chrysler Services veräußerte der es in 2007 wiederum für ca. € 65 Mio. an eine Gesellschaft der Develica Deutschland im Zusammenhang mit dem Verkauf des Blue Star Portfolios verkaufte.

„Durch die speziellen Gegebenheiten der doch komplexen Transaktion war es notwendig, dass der Kaufpreis im ersten Schritt aus vollständigen Eigenmitteln der Rock Capital Group finanziert wird. Die übliche Bankfinanzierung werden wir erst zu einem späteren Zeitpunkt angehen“, so Christian Lealahabumrung, Geschäftsführer Rock Capital Group.

In der direkten Nachbarschaft befinden sich u.a. namhaften Unternehmen wie Allianz, AMD, Dell, Fiducia, Hewlett-Packard, Ingram Micro, Laurel, Siedle, Wincor Nixdorf, Wirecard und die Zentralen von Escada und Vestner Aufzüge. Im CAMPUS ONE stehen somit ab sofort ca. 22.000 qm an attraktiven Büro- und Lagerflächen zur Vermietung zur Verfügung die kurzfristig vermarktet werden sollen. Durch den nahen Anschluss an die Autobahn A94, der fußläufigen S-Bahn Station Riem und der Nähe zur Messe Riem sowie der Münchner Innenstadt gibt es auch Überlegungen ein Hotel am Standort zu realisieren.

Die Rock Capital Group wurde von der Kanzlei Wagensonner, Luhmann, Breitfeld, Helm juristisch und von Drees & Sommer technisch beraten. Das Immobilienberatungsunternehmen Jones Lang LaSalle vermittelte die Transaktion. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit u.a. sehr engagiert in der Entwicklung von Hotels und der Neupositionierung von Bestandsbüroliegenschaften. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 250.000 qm an Büro-, Einzelhandels-, Hotelflächen und über 1.200 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. € 900 Mio. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group vermietet ca. 3.000 qm Bürofläche an Drees & Sommer im MyOffice in München

Der Projektentwickler Rock Capital Group aus Grünwald hat ca. 3.000 qm Bürofläche an Drees & Sommer in seinem Objekt MyOffice in der Geisenhausenerstraße 15-17 in München-Sendling vermietet. Drees & Sommer war bereits Mieter im MyOffice und hat sich nach einer von Jones Lang LaSalle und BNP Paribas Real Estate durchgeführten Mietgesuchsausschreibung und einem Eigentümerwechsel des Anwesens zur Rock Capital Group wieder für die Anmietung im MyOffice entschieden.

Im Zusammenhang mit dem Neuabschluss wurden die Mietflächen von Drees & Sommer auf den neu angewachsenen Flächenbedarf erweitert sowie Modernisierungen von Rock Capital Group durchgeführt. Die Rock Capital Group führt derzeit umfangreiche Modernisierungen an den Gemeinschaftsflächen des Anwesens zur Neupositionierung durch.

Das MyOffice in München-Sendling verfügt insgesamt über ca. 11.000 qm Büroflächen sowie 160 Tiefgaragenstellplätze und ist nunmehr zu ca. 80 % vermietet. Für die Restflächen steht man in fortgeschrittenen Gesprächen.

„Es freut uns besonders, dass wir einen Mieter wie Drees & Sommer für unser Anwesen durch unsere umfangreichen Maßnahmen am Objekt und das Neumanagement begeistern und auch zukünftig als Mieter weiter an uns binden konnten“ so Stefan Rieger, Geschäftsführer der Rock Capital Investment GmbH.

Die Münchner Niederlassungen der Immobilienberatungsunternehmen Jones Lang LaSalle und BNP Paribas Real Estate betreuten gemeinschaftlich die Neuanmietung.

Rock Capital Group erwirbt Business-Campus-Bogenhausen mit ca. 12.500 qm Fläche in München

Der Projektentwickler Rock Capital Group aus Grünwald hat das Büroensemble Business-Campus-Bogenhausen in der Klausenburger Straße 2 bis 6 in München-Bogenhausen von der Bayerischen Hausbau aus München erworben.

Das Objekt befindet sich im östlichen Münchener Stadtteil Zamdorf, an der Südgrenze des Stadtbezirks Bogenhausen, zwischen Leuchtenbergring, der Parkstadt Bogenhausen, der „Messestadt Riem“ und an der Ausfahrt A94 Zamdorf gelegen. Das Objekt wurde ursprünglich als Headquarter von Coca-Cola in München genutzt und umfaßt ca. 12.500 qm Bürofläche sowie 216 Stellplätze auf einem Grundstück von ca. 8.000 qm.

„Unserer Portfoliostrategie folgend konzentrieren wir uns auf unser Kerngeschäft in vornehmlich innerstädtischen Lagen deutscher Großstädte und veräußern vor diesem Hintergrund ausgewählte Objekte. Wir freuen uns mit der Rock Capital Group einen soliden und zuverlässigen Vertragspartner gefunden zu haben“, so Kai-Uwe Ludwig, Geschäftsführer Bayerische Hausbau, Ressort Investment / Asset Management.

In der direkten Nachbarschaft befinden sich u.a. die Zentralen der Süddeutschen Zeitung, Walt Disney Deutschland, Vodafone Süd und der Conditorei Kreutzkamm. Im Objekt stehen noch ca. 8.500 qm an attraktiven Büroflächen zur Vermietung zur Verfügung die kurzfristig vermarktet werden sollen. Durch den direkten Anschluss an die Autobahn A94 und der Nähe zur Messe Riem sowie der Münchner Innenstadt gibt es auch Überlegungen ein Hotel am Standort zu realisieren. Erste Gespräche mit Hotelbetreibern werden bereits geführt. Diverse internationale Hotelbetreiber wie Accor, NH, Choice und Azimut Hotels sind bereits mit Hotels in der direkten Nachbarschaft vertreten. Desweiteren soll 2015 auf einem Nachbargelände ein Nordic Hotel mit ca. 200 Zimmern entstehen. Das Immobilienberatungsunternehmen Colliers Schauer & Schöll München vermittelte die Transaktion. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Über die Rock Capital Group
Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit u.a. sehr engagiert in der Entwicklung von Hotels und der Neupositionierung von Bestandsbüroliegenschaften. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 140.000 qm an Büro-, Einzelhandel- und Hotelflächen sowie über 1200 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. € 700 Mio. im Raum München und Frankfurt.

Über die Bayerische Hausbau
Die Bayerische Hausbau ist eines der größten integrierten Immobilienunternehmen in Deutschland. Mit einem Immobilienportfolio im Wert von rund 2,1 Milliarden Euro nimmt sie nicht zuletzt in ihrem Stammmarkt München eine Spitzenposition ein. Rund 600 Mitarbeiter tragen zu diesem Erfolg bei. Die Bayerische Hausbau bündelt die Bau- und Immobilienaktivitäten der Schörghuber Unter¬nehmensgruppe. Das Leistungsspektrum umfasst die drei Geschäftsfelder Projektentwicklung, Immobilien und Immobilien Management. Dazu gehören klassische Bauträgeraktivitäten, professionelles Asset- und Portfoliomanagement sowie Property Management. Die Tochtergesellschaft Hanse Haus rundet mit dem Fertighausbau die umfassende Bau- und Immobilien-kompetenz ab. Die Bayerische Hausbau ist Teil der Schörghuber Unternehmensgruppe, die neben dem Bau- und Immobiliengeschäft auch in den Bereichen Getränke, Hotel und Seafood unternehmerisch tätig ist. www.hausbau.de

Rock Capital Group entwickelt neues Büroensemble in der Hofmannstraße 2 in München-Sendling

Der Projektentwickler Rock Capital Group aus Grünwald entwickelt auf einem vor einiger Zeit erworbenen Grundstück in der Hofmannstraße 2 in München-Sendling ein modernes Büroneubauvorhaben. Insgesamt sind ca. 8.000 qm an Flächen für hauptsächlich Büronutzungen geplant.

Im Erdgeschoss sollen Handels- und Gastronomieflächen entstehen. Mit diversen Mietinteressenten befindet man sich bereits in vertieften Gesprächen. Wegen der guten und frequentierten Lage in Sendling in der Nähe des mittleren Rings und nicht weit entfernt von den Autobahnen nach Garmisch und Salzburg kommt auch eine Hotelnutzung als Alternative in Betracht. Die Fertigstellung und der mögliche Bezug des Projektes ist für ca. Anfang bis Mitte 2016 geplant. Mit diesem Projekt zeigt man erneut sein starkes Engagement an dem Standort München-Obersendling wo man zwischenzeitlich über ca. 110.000 qm an gewerblichen Bestands- und Baurechtsflächen verfügt und somit zu einem der aktivsten Bestandshalter und Entwickler in diesem Münchner Stadtviertel gehört.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit u.a. auch sehr engagiert in der Entwicklung von Hotels und der Neupositionierung von Bestandsbüroliegenschaften. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 140.000 qm an Büro-, Einzelhandel- und Hotelflächen sowie über 1200 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. € 700 Mio. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group investiert mit dem Areal Baierbrunnerstraße 30 erneut in München-Sendling

Der Projektentwickler Rock Capital Group aus Grünwald hat mit dem Kauf des Areals Baierbrunnerstraße 30 von einem deutschen Dax-Unternehmen erneut in München-Sendling investiert. Bei dem Areal in der Baierbrunnerstraße handelt es sich um eine Liegenschaft mit ca. 15.000 qm Grundstücksfläche die über diverse Gebäude mit ca. 5.000 qm Gewerbefläche verfügt. Hauptmieter der Flächen ist die SGS Germany GmbH, eine Tochter des international tätigen schweizer Warenprüfkonzerns SGS SA aus Genf, die auch Hauptmieter der benachbarten Liegenschaft Hofmannstraße 50 der Rock Capital Group in München-Sendling ist.

Von Seiten des Käufers ist geplant das gesamte Areal langfristig weiterzuentwickeln. Da ein Teil der erworbenen Grundstücksflächen nicht bebaut und vermietet sind können hier noch ca. 7.000 qm Büro- und Gewerbeflächen realisiert werden. Auch eine Hotelnutzung kommt wegen der guten Verkehrsanbindung in Betracht. Mit dem Erwerb dieser Liegenschaft verfügt die Rock Capital Group jetzt über ca. 65.000 qm Grundstücksflächen mit ca. 110.000 qm gewerblichen Bestands- und Baurechtsflächen in München-Obersendling und gehört somit zu einem der aktivsten Bestandshalter und Entwickler in diesem Münchner Stadtviertel. Die Rock Capital Group wurde beim Ankauf von der Kanzlei Wagensonner, Luhmann, Breitfeld, Helm juristisch beraten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit u.a. auch sehr engagiert in der Entwicklung von Hotels und der Neupositionierung von Bestandsbüroliegenschaften. Derzeit befindet man sich in der Entwicklung von ca. 140.000 qm an Büro-, Einzelhandel- und Hotelflächen sowie über 1200 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. € 700 Mio. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital Group erwirbt ein Portfolio von Wohn- und Geschäftshäusern in München

Die Rock Capital Group aus Grünwald hat ein Portfolio von Wohn- und Geschäftshäusern in München von einer privaten Eigentümergruppe erworben. Die Häuser befinden sich in den Stadtteilen Altstadt, Giesing, Haidhausen, Neuhausen und Sendling.

Eins der Objekte ist das Büro- und Geschäftshaus am Oskar von Miller Ring 33 in der Innenstadt von München gegenüber der Zentrale von Siemens und in der Umgebung des Museums- und Universitätsviertels. Mieter ist hier u.a. der Designmöbelhersteller Ligne Roset mit einem Ladengeschäft. Die gesamten Liegenschaften wurden für den eigenen Bestand erworben und umfassen insgesamt ca. 10.600 qm an Büro-, Laden- und Wohnflächen. Durch die Möglichkeit von Ausbauten, Aufstockungen und Nachverdichtungen bei einigen der Objekten sollen ca. 60 neue Wohneinheiten geschaffen und dem Wohnungsmarkt zugeführt werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Peter G. Neumann, geschäftsführender Gesellschafter der Rock Capital Group erklärt: „Ich freue mich sehr, daß wir mit neuem Partner in der Rock Capital Group nach nur so kurzer ein solch attraktives Portfolio erwerben konnten und zusätzlich die Möglichkeit haben neuen benötigten Wohnraum in München zu schaffen.“

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren ist man derzeit u.a. sehr engagiert in der Schaffung von neuem Wohnraum in Bestandsliegenschaften in bereits gewachsenen Stadtvierteln durch kreative Konzeptionen und Planungen. Derzeit befindet man sich in der Baurechtschaffung von Projekten im Neubau und in der Bestandsentwicklung mit über 1200 neuen Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. € 400 Mio. im Raum München und Frankfurt.

Rock Capital und Real-Treuhand Immobilien Bayern entwickeln Wohnbauprojekt in München-Laim

Die Rock Capital Group aus Grünwald sowie die Real-Treuhand Immobilien Bayern, ein Tochterunternehmen der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich entwickeln ein Wohnbauprojekt für ca. 54 Wohneinheiten in München-Laim.

Auf dem Grundstück Fachnerstraße 55, Friedenheimerstraße 137 sowie Kirchwaldstraße 6 sollen in 3 Gebäuden insgesamt ca. 54 Wohnungen mit 1 bis 4 Zimmern entstehen die als Eigentumswohnungen oder Global als Mietwohnungen wieder verkauft werden sollen. Der Baubeginn ist für 2013 geplant.

Bei dem Projekt handelt es sich um eine ehemalige Hotel- und Gewerbeliegenschaft in einer ruhigen Wohngegend von München-Laim, die der Hotelbetreiber nicht weiterführen wollte und die dann von der Rock Capital Group in ein reines Wohnprojekt umgeplant wurde und durch die Real-Treuhand Immobilien realisiert wird. Durch die Umwandlung des Hotels und der Gewerbeflächen in Wohnungen und der zusätzlichen Nachverdichtung auf dem Grundstück können jetzt ca. 54 Wohnungen geschaffen und dem Münchner Wohnungsmarkt zugeführt werden.

Durch die umfangreiche Erfahrung der Rock Capital Group in der Entwicklung von Wohn- und Gewerbeflächen sowie Stadtquartieren im Bestand ist man derzeit u.a. auch sehr aktive engagiert in der Umwandlung von leerstehenden und veralterten Gewerbeliegenschaften in Wohnungen. Derzeit befindet man sich in der Baurechtschaffung von Projekten mit über 1200 Wohneinheiten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. € 400 Mio. im Raum München und Frankfurt.

Die Real-Treuhand Immobilien Bayern ist als Tochterunternehmen der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich seit 1998 am süddeutschen Markt mit den Schwerpunkten München und Umgebung sowie in Passau tätig und baut ihre Position als Bauträger laufend aus. Zusätzlich werden in Süddeutschland auch die Standorte Heilbronn, Landshut, Nürnberg, Regensburg, Ulm und Würzburg intensiv bearbeitet.

Peter G. Neumann, geschäftsführender Gesellschafter der Rock Capital Group erklärt: „Wir freuen uns sehr, dass wir in dem angespannten Münchner Wohnungsmarkt mit der Umwidmung von nichtmehr nachgefragten Gewerbeflächen in Wohnungen einen Beitrag zur Schaffung von benötigtem Wohnraum leisten können.“

Rock Capital Group und RG Real Grundbesitz gründen Partnerschaft und kaufen erstes Objekt in München-Sendling

Die Rock Capital Group sowie die RG Real Grundbesitz, beide in Grünwald ansässig, haben beschlossen zukünftig in enger Partnerschaft zu arbeiten um ihr Know-How und ihre Stärken zu einigen.

Die Rock Capital Group, die sich schwerpunktmäßig mit dem Immobilienbestandsaufbau und der Entwicklung von Wohn-/Gewerbe- und Industriearealen sowie Stadtteilzentren mit Schwerpunkt Raum München und Frankfurt beschäftigt und die RG Real Grundbesitz die Ihre Ursprungswurzeln in Niederbayern hat und sich besonders in der Entwicklung von Einzelhandel- und Gewerbeliegenschaften sowie Gastronomie- und Hotelprojekten im Raum München und Niederbayern engagiert, wollen Ihre Stärken zusammenführen um zukünftig gemeinsam ein noch schlagkräftigeres und effizienteres Unternehmen zu formen.

Gemeinsam verfügt man über einen betreuten Immobilienbestand von über 100.000 qm Gewerbe- und Wohnflächen im Raum Frankfurt, München und Niederbayern sowie über Liegenschaften für ein zusätzliches Entwicklungsprojektvolumen von weiteren ca. 150.000 qm Gewerbe- und Wohnflächen die in den nächsten Jahren gemeinsam entwickelt und realisiert werden sollen. Zusätzlich sollen gemeinsame Neuinvestitionen im Raum München und Frankfurt erfolgen.

Ein erstes Objekt konnte bereits vor kurzem in der neuen Partnerschaft mit der Büroliegenschaft Geisenhauserstraße 15 – 17 in München-Sendling erworben werden. Hierbei handelt es sich um eine Liegenschaft aus dem Jahre 2001 mit ca. 10.000 qm Bürofläche.

Hauptmieter sind u.a. Wayss & Freytag Ingenieurbau, Drees & Sommer, Lehrinstitut Bencic sowie Kieser Training. Ca. 3.000 qm moderne Büroflächen stehen noch zur Vermietung zur Verfügung. Verkäufer war eine ausländische Gesellschaft. Die Käufer wurden von der Kanzlei Wagensonner, Luhmann, Breitfeld, Helm juristisch beraten. Das Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) vermittelte die Transaktion. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Stefan Rieger verstärkt Rock Capital Group

Stefan Rieger (39) verstärkt seit 1. Januar 2013 als Geschäftsführer die Rock Capital Investment GmbH, ein Unternehmen der Rock Capital Group. Er verantwortet hierbei die Bereiche Finanzierung, Private Equity und Joint Ventures.

Der Bankfachwirt und Immobilienökonom (ebs) begann seine berufliche Laufbahn 1991 bei der Deutschen Bank Gruppe. Im Jahre 2002 dann Wechsel zur Eurohypo AG (heute: Hypothekenbank Frankfurt AG) und Übernahme von verschiedenen hervorgehobenen Funktionen im Kundenakquisitionsbereich der Bank in München.

Rock Capital Group
Die Rock Capital Group ist eine private Vermögensverwaltung, die sich mit dem Immobilienbestandsaufbau und der Entwicklung von Wohn-/Gewerbe- und Industriebauten sowie Stadtteilzentren mit Schwerpunkt Raum München beschäftigt. In den letzten 3 Jahren wurden für über € 250 Mio. Immobilieninvestitionen im Raum München und Frankfurt getätigt. Es ist geplant weitere Investitionen mit Standortfokus München, Frankfurt und Hamburg vorzunehmen.

Rock Capital will noch mehr investieren und geht Joint Venture ein

Die Vermögensverwaltung Rock Capital Group aus Grünwald hat mit einem deutschem Family Office ein Joint Venture begründet um noch umfangreicher in den Münchner Immobilienmarkt zu investieren.

Hierzu wird von beiden Partnern im ersten Schritt insgesamt € 40 Mio. an Eigenkapital für das Joint Venture eingebracht, so dass mit anteiliger Bankfinanzierung ein Investitionsvolumen von ca. € 250 Mio. angestrebt wird. Schwerpunkt der geplanten Investitionen sind entwicklungsfähige Bestandsobjekte und Grundstücke im Bereich Wohnen, Büro/Gewerbe, Industrie, Einzelhandel und Mischnutzungen im Großraum München.

Zusätzlich soll die Investition in Sozialwohnungen im Bereich Altbestände sowie im Eigenbau ein Schwerpunkt der Anlage werden. Außerdem möchte man durch die umfangreichen Erfahrungen im Bereich der Baurechtschaffung und der Nachverdichtung verstärkt im Bereich des Wohnungsbaus bei der Entspannung des Münchner Wohnungsmarktes beitragen. Der Ankauf, die Entwicklung sowie die Verwaltung der Investitionen wird ausschließlich durch die Rock Capital Group betreut. Der Family Office Joint Venture Partner wird sich hauptsächlich auf die Einbringung von Eigenkapital beschränken. Rock Capital wird parallel weiterhin Investitionen nur für das eigene Investment durchführen. Erste Objekte für das Joint Venture sind bereits in der Prüfungs- und Ankaufsphase.

Peter G. Neumann, geschäftsführender Gesellschafter der Rock Capital Group erklärt: "„Nachdem wir bis jetzt hinsichtlich Partnerschaften relative zurückhaltend waren um unsere Autarkie und Flexibilität zu wahren, haben wir hier jetzt einen Partner gefunden der unserem Know-How und unseren Erfahrungen vollstens vertraut und somit unsere vollständigen Handlungsfreiheiten in unseren Aktivitäten weiterhin bewahrt! Wir haben jetzt die Möglichkeit uns noch umfangreicher an der Entwicklung von großflächigen Entwicklungsprojekten zu engagieren um uns insbesondere an der Schaffung von bezahlbarem und nutzerorientiertem Wohnungsraum im München noch stärker zu beteiligen.“"

Rock Capital ist eine private Vermögensverwaltung, die sich mit dem Immobilienbestandsaufbau und der Entwicklung von Wohn-/Gewerbe- und Industriebauten sowie Stadtteilzentren mit Schwerpunkt Raum München beschäftigt. In den letzten 2 Jahren wurden für über € 200 Mio. Immobilieninvestitionen im Raum München und Frankfurt getätigt. Es ist geplant weitere Investitionen mit Standortfokus München, Frankfurt und Hamburg vorzunehmen.

Rock Capital investiert mit dem Gewerbeareal Hofmannstraße 50 erneut in München-Sendling

Die private Vermögensverwaltung Rock Capital aus Grünwald hat nach dem Erwerb eines Bürogebäudes mit ca. 4.000 qm Bürofläche in der Boschetsriederstraße vor einigen Monaten jetzt mit dem Kauf des Gewerbeareals Hofmannstraße 50 erneut in München-Sendling investiert.

Bei dem Areal in der Hofmannstraße handelt es sich um eine ehemalige Siemensliegenschaft mit ca. 10.000 qm Grundstücksfläche die über diverse Gebäude mit ca. 8.000 qm Gewerbefläche verfügt. Hauptmieter sind die SGS Germany GmbH, eine Tochter des international tätigen Schweizer Warenprüfkonzerns SGS S.A. sowie die Südbayerische Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte gGmbH.

Von Seiten des Käufers ist geplant das gesamte Areal langfristig weiterzuentwickeln. Verkäufer der Liegenschaft ist der börsennotierte britische Fonds Sirius Real Estate. Dieser ist Eigentümer eines Portfolios mit Business Parks gemischter Nutzung, die auf moderne, flexible Produktionsstätten spezialisiert sind und mit mehr als 2.000 Mietern in fast 40 Orten in ganz Deutschland vertreten sind. Sirius Real Estate wurde durchgängig von PCO Real Estate Management beraten.

Im Zuge des Verkaufs wurde ferner vereinbart, dass der derzeitige Asset Manager Sirius Facilities GmbH das Property Management der Liegenschaft weiter betreuen wird. Rock Capital wurde bei dem Ankauf von der Münchner Niederlassung der Kanzlei Hogan Lovells juristisch beraten. Das auf nationale wie internationale Gewerbeimmobilien spezialisierte Immobilienberatungsunternehmen Sandfires Ltd Gräfelfing vermittelte die Transaktion. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Rock Capital ist eine private Vermögensverwaltung, die sich mit dem Immobilienbestandsaufbau und der Entwicklung von Wohn-/Gewerbe- und Industriebauten sowie Stadtteilzentren mit Schwerpunkt im Raum München beschäftigt. In den letzten 20 Monaten wurden für über € 200 Mio. Immobilieninvestitionen im Raum München und Frankfurt getätigt. Es ist geplant weitere Investitionen mit Standortfokus München, Frankfurt und Hamburg vorzunehmen.